Erstellt am 20. Juni 2012, 00:00

Aufstieg ist in Reichweite. RELEGATION 1. KLASSEN / Der SV Güttenbach und SV Wolfau kämpfen am Wochenende um den Aufstieg in die 2. Liga Süd.

VON MARKUS GYAKY & DANIEL FENZ

WOLFAU - GÜTTENBACH; FREITAG, 18.30 UHR & GÜTTENBACH - WOLFAU; SONNTAG, 17 UHR. Jetzt geht es ans Eingemachte für den SV Wolfau und den SV Güttenbach. Zwei Spiele trennen die beiden Mannschaften noch von der 2. Liga Süd. Am Freitag trifft man sich zuerst in Wolfau, ehe am Sonntag in Güttenbach die Entscheidung fällt. Beim Vertreter aus der 1. B-Süd-Klasse waren die Leistungen zuletzt mäßig, deshalb sagt Trainer Raimund Radakovits auch: „Ich hoffe, dass meine Mannschaft den Hebel endlich umlegen kann.“ Vor dem Gegner hat Radakovits Respekt: „Ich weiß, dass Harald Rehberger ein guter Taktiker ist. Doch in zwei Spielen ist immer alles möglich.“

In Wolfau musste man länger zittern, war man in der letzten Runde auf Schützenhilfe vom Nachbarn aus Kemeten angewiesen. Mit 3:0 bezwang die Sommer-Elf Goberling und bescherte Wolfau die beiden Entscheidungsspiele. „Jetzt liegt es ganz allein an uns, die Entscheidung fällt aller Voraussicht erst im letzten Spiel“, sagt Wolfaus Trainer Harald Rehberger, der wie ganz Wolfau vom großen Wurf in die 2. Liga träumt, dort wo man vor einigen Jahren schon mal tätig war. Spannung ist bei den zwei „Endspielen“ garantiert.

Letzte Infos: Bei Wolfau fehlt Daniel Pieler aufgrund eines Schlüsselbeinbruches und auch Sebastian Koller wird wegen seiner Maturareise fehlen. Bei Güttenbach dürften nach momentanem Stand alle Spieler einsatzbereit sein.