Erstellt am 11. Dezember 2014, 07:59

von APA/Red

Güssing fixierte EuroChallenge-Aufstieg. Mit dem vierten Sieg im fünften Spiel hat Europacup-Debütant Güssing Knights den Aufstieg in die zweite Gruppenphase der Basketball-EuroChallenge fixiert.

 |  NOEN, ang
Die magnofit Güssing Knights haben mit dem vierten Sieg im fünften Spiel den Aufstieg in die zweite Gruppenphase der Basketball-EuroChallenge fixiert.

Nach drei Vierteln schon klar auf Aufstiegskurs

Die Südburgenländer setzten sich am Mittwochabend gegen den ungarischen Vertreter Paks nach Verlängerung 93:84 (24:16, 20:14; 22:18, 10:28; 17:8) durch. Im abschließenden Heimspiel geht es nun am Dienstag (19 Uhr) gegen Trabzonspor um den Sieg in der Gruppe F.
 
Die Güssinger, die bereits in Paks 80:70 gewonnen hatten, führten nach drei Vierteln schon 66:48 und lagen damit klar auf Aufstiegskurs. Die Ungarn kämpften sich aber mit einem 28:10 im letzten Viertel noch zurück und erzwangen damit die Overtime, in der dann jedoch wieder die Burgenländer mit 17:8 dominierten.
 
Kurios war, dass Paks beim Gleichstand von 76:76 vier Freiwürfe in Folge verwarf, weil ein Sieg mit einem Punkt nicht zum Aufstieg gereicht hätte. Beste Werfer waren Aleksandar Georgiev (26 Punkte) und Chris Dunn (17), Travis Taylor erzielte erneut ein Double-Double (16 Punkte, 12 Rebounds).

Für Duo kollektiv in Bresche gesprungen

Der Sieg ist umso bemerkender, weil Chavdar Kostov (Handverletzung) nicht eingesetzt werden konnte und auch Marcus Heard angeschlagen in die Partie gegangen war. Also mussten die anderen Ritter einspringen - und das taten sie, wie Topscorer Aleksandar Georgiev nach dem Spiel betonte: "Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, weil jeder für jeden arbeitet. In der ersten Halbzeit, als alles aufgegangen ist, aber vor allem in der Verlängerung, als es knapp wurde, haben wie gezeigt, was wir als Mannschaft alles erreichen können."
 
Voll des Lobs war auch Headcoach Matthias Zollner, der nach dem Meistertitel den nächsten historischen Erfolg mit den magnofit Güssing Knights feierte: "Gratulation an Paks für ihr großes Kämpferherz. Wir sind glücklich darüber, unter die Top 16 der EuroChallenge zu kommen und wir haben den Sieg verdient, weil wir Paks am Rebound überlegen waren."
 
Die Knights sind damit als erstes österreichisches Team seit sieben Jahren im Europacup eine Runde weiterkommen. Zuletzt waren die Gmunden Swans 2008 ins Sechzehntelfinale des damaligen ULEB-Cups aufgestiegen. Da auch die Runde der letzten 16 in Vierer-Gruppen gespielt wird, sind den Güssingern sechs weitere internationale Spiele sicher.
 
Die zweite Gruppenphase findet von 13. Jänner bis 24. Februar statt. Gespielt wird wieder in Vierergruppen mit Hin- und Rückspiel, die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe kommen eine Runde weiter.

Stimmen zum Spiel:

Matthias Zollner, Headcoach der Knights: "Gratulation an Paks für ihr großes Kämpferherz. Wir sind glücklich darüber, unter die Top 16 der EuroChallenge zu kommen und wir haben den Sieg verdient, weil wir Paks am Rebound überlegen waren."

Aleksandar Georgiev, Spieler der Knights:  "Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, weil jeder für jeden arbeitet. In der ersten Halbzeit, als alles aufgegangen ist, aber vor allem in der Verlängerung, als es knapp wurde, haben wie gezeigt, was wir als Mannschaft erreichen können."


Ergebnis der Basketball-EuroChallenge der Herren vom Mittwoch - Gruppe F (5. Spieltag):
Güssing Knights - Paks (HUN) 93:84 n.V. (76:76,44:30).
Beste Güssing-Werfer: Georgiew 26, Dunn, 17, Taylor 16.

Bereits am Dienstag gespielt: Trabzonspor - Cluj 91:72 (47:37). Tabelle (alle fünf Spiele): Trabzonspor 10 Punkte - 2. Güssing 9 - 3. Paks 6 - 4. Cluj 5.