Erstellt am 09. Dezember 2014, 11:32

von APA/Red

Güssing kann Europacup-Aufstieg vorzeitig fixieren. Drei Siege, eine Niederlage: Mit dieser Bilanz geht ABL-Meister und Europacup-Debütant Güssing Knights am Mittwoch (19.00 Uhr) in das Heimspiel der Basketball-EuroChallenge (Gruppe F) gegen Paks (HUN).

 |  NOEN, Wodicka

In dem Spiel können die Südburgenländer den vorzeitigen Aufstieg in die nächste Runde fixieren. Sogar eine Niederlage mit bis zu neun Punkten Differenz würde reichen.

Knights überzeugen als Team

Die Knights haben in dem europäischen Clubbewerb bisher nicht nur als Team, sondern auch mit individuellen Leistungen überzeugt. US-Legionär Travis Taylor ist mit durchschnittlich 11,25 Rebounds pro Partie die Nummer eins der EuroChallenge in dieser Wertung. Beim 80:70 in Paks vor einem Monat griff er sogar 16 Mal an den Brettern zu.

Die Knights können als erstes österreichisches Team seit sieben Jahren im Europacup eine Runde weiterkommen. In diesem Fall würden sechs weitere internationale Spiele auf den Meister warten. Zuletzt waren die Swans Gmunden 2008 ins Sechzehntelfinale des damaligen ULEB-Cups aufgestiegen.

"Zweite Chance" in der Türkei

Sollte es am Mittwoch gegen Paks nicht klappen, hat Güssing noch eine "zweite Chance". Im abschließenden Heimspiel der Gruppe F geht es gegen Leader Trabzonspor aus der Türkei (16. Dezember, 19.00 Uhr).