Erstellt am 12. Mai 2015, 11:40

von APA/Red

"Heißes" Semifinale geht in zweite Runde. In der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) geht das "heiße" Semifinale am Mittwoch in seine zweite Runde.

 |  NOEN, Wodicka

Titelverteidiger Güssing Knights und der BC Vienna - im "best of five" gegen die Bulls Kapfenberg bzw. die Swans Gmunden jeweils 1:0 voran - können bereits für Vorentscheidungen sorgen. Offene Fragen sollten noch am (heutigen) Dienstag beantwortet werden.

Austragungs-Ort noch unklar

Unklar war nämlich weiterhin, ob Güssing in eigener Halle antreten darf oder wegen neuerlicher Streitigkeiten zwischen dem Aktivpark-Betreiber und der Stadtgemeinde auf fremdes Parkett muss. Ausweichort in diesem Fall wäre Oberwart.

Warten hieß es zudem auf die Entscheidungen des Rechtsreferats der ABL nach den Ausschlüssen von Coach Michael Schrittwieser und Spieler Shawn Ray auf Kapfenberger Seite in Spiel eins. Fest steht, dass der Aufwurf am Mittwoch um 19.00 Uhr erfolgt.

Vienna empfängt Swans vom Traunsee

30 Minuten später empfängt Vienna in seiner "Festung" in Wien-Favoriten die Swans vom Traunsee. Die Wiener gehen mit einer beeindruckenden Heimbilanz von 19:3 in das Duell. Sie sind auf eigenem Parkett das mit Abstand stärkste ABL-Team.

Gmunden musste das im Saisonverlauf bereits dreimal zur Kenntnis nehmen. Um erstmals aus Wien "etwas mitnehmen" zu können, werden die Oberösterreicher vor allem ein Mittel gegen Amin Stevens finden müssen. Der US-Legionär im Vienna-Dress brillierte am Sonntag mit 40 Punkten und 13 Rebounds.