Erstellt am 29. Mai 2015, 06:59

von Michael Pekovics

Wien gleicht in der Finalserie aus. Der BC Zepter Vienna besiegte Güssing im zweiten Finale um den Meistertitel in der Basketball Bundesliga mit 92:78. Spiel drei findet schon morgen, Samstag, statt.

 |  NOEN, Pekovics

Die Güssing Knights haben das zweite Finalspiel in Wien mit 92:78 verloren. Anders als im ersten Spiel war Wien aggressiver, die Ritter schafften es nicht, das an diesem Abend hervorragende Teamplay der Bundeshauptstädter zu unterbinden.

"Wir haben Herz und Blut am Feld gelassen und verdient gewonnen", lobte Manager Petar Stazic Strbac seine Mannschaft.

Bei Güssing blieb Headcoach Matthias Zollner nicht viel mehr als zu gratulieren: "Gratulation an Wien, wir haben es heute in der Verteidigung nicht geschafft, die Wiener über 40 Minuten vor uns zu halten. Somit geht der Sieg völlig verdient an den BC Zepter Vienna."

Tatsächlich betrug der Vorsprung nach drei Vierteln bereits 23 Punkte. Im Schlussabschnitt kamen die Ritter zwar noch auf minus elf heran, konnten die Partie aber nicht mehr drehen.


BC Vienna - Güssing Knights 92:78 (30:18, 20:16; 20:13, 22:31).

Werfer: Detrick 28, Stevens 24, Owens 17, Stazic 12, Miletic 5, O´Neal u. Perkovic je 3; Taylor 30, Dunn 15, Heard 13, T. Klepeisz u. Kostov je 9, Koch 2.