Erstellt am 14. August 2013, 00:00

Bitteres Comeback. 2. Klasse B Süd / Die Mogersdorfer holten Abwehrchef Thomas Mair aus der „Pension“ und gingen trotzdem unter.

Daneben gegangen. Sein Comeback hatte sich Thomas Mair (UFC Mogersdorf) sicherlich anders vorgestellt. Foto: Prader  |  NOEN, Prader
Von Siegfried Prader

In der letzten Saison musste Thomas Mair beim UFC Mogersdorf in den letzten Runden sogar als Spielertrainer einspringen. Danach machte er aber aus beruflichen Gründen eigentlich Schluss. „Nur wenn ich wirklich helfen muss“, ließ er aber ein Hintertürchen offen.

Rückholaktion nach Gegentor-„Viererpack“

Und nach den vier Gegentoren zum Auftakt in Gerersdorf erinnerten ihn die Vereinsverantwortlichen anscheinend an diese Worte. So lief er nach einem einzigen Training also wieder auf und hielt die Abwehr eine knappe Stunde auch recht gut zusammen.

Die 2:6-Heimschlappe gegen den Tabellenführer konnte er letztendlich aber auch nicht verhindern. Das dürfte es dann wohl mit dem „Ruhestand“ gewesen sein, denn die Abwehr der Mogersdorfer hat seine Ruhe und Übersicht bitter nötig. Und bis zum wichtigsten Spiel ist ja noch genügend Zeit. Denn das Derby gegen Wallendorf steigt erst in der letzten Runde.