Erstellt am 26. Februar 2014, 10:18

von Patrick Bauer

Der Wahlvorschlag heißt Josef Hirczy. Generalversammlung / Das Feld beim UFC Jennersdorf lichtet sich. Am heutigen Mittwoch soll der neue Obmann gewählt werden.

Zukunft gesichert? Im Burgenlandhof soll heute, Mittwoch, ein neuer Obmann beim UFC Jennersdorf gewählt werden. Dieser heißt wohl Josef Hirczy. Auch die Mannschaft wird das freuen. Foto: Nina Decker  |  NOEN, Nina Decker
Von Patrick Bauer

Die Kicker des UFC Jennersdorf sind zurück. Am Samstagnachmittag landete der Flieger in Wien. Eine Woche arbeitete man in der Türkei intensiv für die Rückrunde. „Alle waren sehr zufrieden. Es hat super gepasst“, schilderte Funktionär Johann Knaus die Eindrücke nach dem einwöchigen Trainingslager in Side.

x  |  NOEN, Nina Decker
Kurz vor dem Start steht nun die Mannschaft in der Pflicht, den Abstieg aus der BVZ Burgenlandliga zu verhindern. Das sollte durchaus möglich sein, denn der Kader weist mehr Qualität auf, als es der derzeitige Tabellenplatz aussagt.

Hoffen auf Ruhe im Klub: „Teamgedanke hat oberste Priorität“

Unterdessen werden am heutigen Mittwoch im Burgenlandhof, ab 19.30 Uhr, die Weichen für die Zukunft beim UFC gestellt. Die außerordentliche Generalversammlung wird ein Ergebnis bringen.

Neuer Obmann soll aller Voraussicht nach Josef Hirczy werden, der beim österreichischen Bundesheer tätig ist und im Verein bei verschiedenen Veranstaltungen an vorderster Front mitwirkte. Knaus: „Unser Wahlvorschlag heißt Josef Hirczy. Jetzt muss er nur noch gewählt werden. Ich hoffe, dass in Jennersdorf Vernunft eingekehrt ist und alles ordnungsgemäß abläuft.“

Hirczy äußerte sich gegenüber der BVZ am Montag so: „Momentan kann ich noch nicht viel sagen, aber sollte ich gewählt werden, hoffe ich, dass wir Ruhe in den Verein bringen. Der Teamgedanke hat oberste Priorität und auch unseren Nachwuchs wollen wir fördern.“