Erstellt am 30. März 2011, 00:00

Duell der Ligagiganten. SPITZENSPIEL / Auf eigener Anlage kann Stegersbach im direkten Duell den Vorsprung auf Neuberg auf neun Punkte ausbauen.

VON ANDREAS KOLLER

STEGERSBACH - NEUBERG, FREITAG, 19.30 UHR: Für Neuberg war die Pleite im Kroatenderby gegen Stinatz ein Rückschlag. Nach Stegersbachs ungefährdetem Auswärtssieg in Eberau beträgt der Rückstand auf den Leader vor dem direkten Aufeinandertreffen nun sechs Punkte. Ein Stegersbacher Sieg gegen Neuberg – und damit ein Anwachsen des Vorsprungs auf neun Punkte – würde wohl eine kleine Vorentscheidung im Titelkampf bedeuten. Daher lastet enormer Druck auf dem Verfolger. Das sieht auch Neubergs Obmann Martin Konrad so, der für das Spitzenspiel folgende Devise ausgibt: „Verlieren verboten, siegen erlaubt!“ Von seiner Truppe erwartet Konrad ein beherzteres Auftreten als in Stinatz: „Dann ist zumindest ein Unentschieden möglich.“

Klaus Sagmeister, Sportlicher Leiter des SV Stegersbach fiebert der Partie mit Spannung entgegen: „In diesem Spiel werden die Männerfreundschaften für 90 Minuten auf Eis gelegt. Ich erwarte ein temporeiches, offensives Spiel mit vielen Emotionen vor einer tollen Zuschauerkulisse.“ Nachsatz: „... und hoffentlich mit erfreulichem Ende für uns.“