Erstellt am 08. Oktober 2013, 10:13

Eberhardt souverän. Medaillenreigen / Verena Eberhardt und Tatjana Imrek kehrten von den Österreichischen Meisterschaften mit sechs Medaillen heim.

Präsentierten stolz ihre Medaillen. Verena Eberhardt holte fünf Medaillen (einmal Gold, drei Silberne und einmal Bronze), Tatjana Imrek landete auf Platz drei. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Von Daniel Fenz

RADSPORT / Verena Eberhardt und Tatjana Imrek erweiterten ihre Medaillensammlung auf der Radrennbahn im Dusikastadion in Wien. Die Oberwarterin Verena Eberhardt, die für das Schweizer Damenteam Bigla fährt, ging bei fünf Bewerben an den Start.

Sie holte sich bereits am ersten Tag des dreitägigen Wettkampfes ihren ersten Österreichischen Staatsmeistertitel. Eberhardt gewann die Einzelverfolgung über 3.000 Meter und damit das erste Meistertrikot der Elite Frauen.

Imrek musste bei Burschen starten: Bronze!

Am zweiten Tag erreichte sie beim Punkterennen den zweiten Platz. Beim Zeitfahren ging sie als Favoritin auf die Jagd gegen die Uhr. Am Ende fehlte der jungen Sportlerin ein Zehntel auf Platz eins. Im Bewerb Scratch erreichte sie den dritten Platz, in der Omniumwertung freute sich Eberhardt über eine weitere Silbermedaille. Im Rahmen der Staatsmeisterschaft wurden auch die Omniumbewerbe für den Nachwuchs durchgeführt.

Bei den Mädchen gab es nur zwei Starterinnen, die Oberwarterin Tatjana Imrek musste daher in der U15-Kategorie der Burschen starten. Das Omnium setzte sich aus fünf Einzelbewerben (fliegende Runde, Punkterennen, Scratch, Ausscheidungsrennen und Punkterennen) zusammen. Imrek freute sich am Ende des fünften Bewerbes über die Bronzene.