Erstellt am 10. November 2010, 00:00

Ein kleiner Lichtblick. VOLLEYBALL /  Gegen AVC Klagenfurt feierten die Güssinger Volleyballdamen den zweiten Saisonsieg in der Bundesliga.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON JOSEF FRISCH

2.BUNDESLIGA OST DAMEN: UNION GÜSSING - AVC KLAGENFURT 3:2 (25:14, 20:25, 23:25, 25:16, 15:13). Nach den enttäuschenden letzten Runden standen die „Wallabys“ in dem, unter der Patronanz von Elektro Güssing stehenden, Heimspiel am Sonntag unter Zugzwang. Der erste Satz wurde eine schnelle Beute der Heimischen. Die Kärntnerinnen machten gerade einmal 14 Punkte. Dies machte die Güssinger Mädels vermutlich etwas leichtsinnig.

Die Fehler häuften sich und die Sätze zwei und drei gingen jeweils knapp an die Gegnerinnen. Erst im vierten Durchgang fanden die Güssingerinnen wieder zu ihrem Spiel und gestatteten den Klagenfurterinnen nur 16 Punkte. Im fünften, kurzen Satz begannen die Heimischen aber mehr als vorsichtig und gerieten bald mit 4:8 in Rückstand. Nach einer Serie von sieben Punkten in Folge gaben die Güssingerinnen das Spiel aber nicht mehr aus der Hand und holten sich den zweiten Saisonsieg. Topscorerin war Verena Tellian mit 24 Punkten. „Service und Annahme funktionierten. Es wären auch locker drei Punkte drinnen gewesen“, trauert Kapitänin Verena Jandrasits einigen verhauten Möglichkeiten nach.

2.STEIRISCHE LL DAMEN: USV JENNERSDORF - BSM HIB LIEBENAU 2:3 (25:14, 25:23, 28:30, 21:25, 13:15). Einen wahren Volleyballkrimi sahen die Fans beim ersten Spiel der Heimdoppelrunde von UVC Kelemen Volleys Jennersdorf. Vor allem der dritte Satz, der mit 30:28 an die Gäste aus Graz ging, zerrte an den Nerven von Aktiven und Fans. Leider behielten die Gäste auch im entscheidenden fünften Kurzsatz die Nase knapp vorne.

USV JENNERSDORF - VAM EISENERZ 3:0 (25:21, 25:20, 25:10). Mit einem klaren Sieg über Eisenerz setzten sich die Kelemenmädels an den zweiten Tabellenplatz. Vor allem im dritten Satz spielten sie die Gäste mit 25:10 geradezu an die Wand. „Mit unserer neuen jungen Mannschaft sind wir auf einem guten Weg“, so Jennersdorfs Kapitänin Jaquelin Dax .

Toller Block von Verena Tellian (13), in diesem Spiel Topscorerin von Güssing mit 24 Punkten.

J.FRISCH