Erstellt am 13. November 2013, 23:59

von Siegfried Prader

Eine eher sehr zwiespältige Bilanz. 2. Klasse B Süd / Beim UFC Sulz gehen die Meinungen über die Gründe des schwachen Abschneidens im Herbst auseinander.

Führt die interne Torschützenliste an. Routinier Tibor Szabo (rechts) ist derzeit mit sechs Toren der beste Scorer in Sulz. Foto: Siegfried Prader  |  NOEN, Siegfried Prader
Von Siegfried Prader

Nicht einmal ein einstelliger Tabellenplatz (10.), gerade einmal elf Punkte ergattert – beim UFC Sulz sind nach dieser Herbstsaison nicht gerade Jubelgesänge angesagt. Dabei hat man zwei absolute Highlights auf der Habenseite stehen.

Da ist zu einem der grandiose 5:1-Triumph in Minihof Liebau, zudem hat man als einziges Team der Klasse Herbstmeister Mischendorf/Neuhaus eine Niederlage zugefügt. Für Sektionsleiter Arnold Jandrisevits, der vor dem Saisonstart als Prognose sein Team noch auf Platz drei erwartet hatte, ein wenig unverständlich.

Der Kader wurde im Sommer verstärkt

„Wir haben den Kader im Sommer doch ordentlich verstärkt und nun haben wir zehn Punkte weniger als ein Jahr davor und sind um drei Ränge schlechter klassiert“, zählt er die Fakten auf. Da klingt natürlich doch ein wenig Kritik an der sportlichen Führung durch, die Neo-Trainer Werner Jandrasits so nicht gelten lassen will.

„Der Verein war im Sommer nicht untätig, das stimmt, aber der UFC Sulz hatte mit Mark Völgyi auch einen Abgang zu verzeichnen, der nicht so einfach zu ersetzen war“, hält der Coach dagegen, „immerhin kam er in der Vorsaison auf 19 Treffer.“ Völgyis ungarischer Landsmann Tibor Szabo steht derzeit mit sechs Toren als bester Scorer da. Jandrasits hat noch ein weiteres Argument parat.

Frage offen: Bleibt die Gemeinsamkeit? 

„Wir hatten praktisch vom Start mit Verletzungsproblemen zu kämpfen und konnten lediglich ein einziges Mal mit der gleichen Startelf wie eine Runde zuvor antreten.“

In Sulz bleibt damit wohl die Frage offen, ob man für die Rückrunde noch Gemeinsamkeiten findet. Jandrasits hatte schon nach dem 0:7-Debakel in Neuhaus seinen Rücktritt angeboten. Ein Gespräch mit dem Vorstand soll in den nächsten Tagen eine Entscheidung bringen.