Erstellt am 13. August 2014, 07:06

2.300 Fans sorgten für ein Fußballfest. 2. Liga Süd / Der SV Eltendorf empfing am vergangenen Sonntag Italiens Vizemeister AS Roma. Die Gäste gewannen mit 5:0.

Für Vasilios Torosidis (AS Roma) und Eltendorfs Enrio Kulovits gab es beim Wiedersehen. Foto: Prader  |  NOEN, Prader

Das Engagement von Eltendorfs Präsident Willi Goldschmidt hat sicher wieder einmal ausgezahlt. Gegen Italiens Vizemeister AS Roma wurde ein echtes Fußballfest zelebriert.

Die 0:5-Niederlage durch Tore von Francesco Totti (2), Michele Somma (2) und Gervinho täuscht ein wenig, denn die Eltendorfer hielten fast 70 Minuten ein knappes 0:1. Trainer Enrico Kulovits brachte 25 Mann zum Einsatz, dadurch ging im Finish auch ein wenig die Ordnung im Spiel des 2. Liga-Klubs verloren.

Präsident bekam ein Totti-Trikot überreicht

Das Ergebnis war sekundär, vielmehr standen Ehrungen, das Wiedersehen zweier ehemaliger Teamkollegen sowie das freundschaftliche Aufeinandertreffen mit den italienischen Fans (rund 700) im Vordergrund. Obmann Josef Zach und Sektionsleiter Rainer Pummer schickten die ehemalige Masseurin Irmi Deutsch mit einem Präsent endgültig in den „sportlichen Ruhestand“.

Roma-Präsident Italo Sansi überreichte Goldschmidt, der auch den Ehrenankick vornahm, ein Totti-Trikot. Große Augen machte Roma-Legionär Vasileios Torosidis, als er Eltendorf-Coach Enrico Kulovits sah und ihn auch gleich erkannte. 2004 hatten die beiden gemeinsam für Xhanti in Griechenland gekickt.

Der „Platzsturm“ nach dem Schlusspfiff verlief friedlich, vor allem die Roma-Fans ergatterten einige Souvenirs. So „rettete“ sich Daniele de Rossi letztendlich mit der Unterhose in die Kabine.