Erstellt am 23. Januar 2013, 00:00

Es geht weiter, nur die Kicker fehlen. Neuer Vorstand / Wende in Buchschachen: Gerhard Horn heißt der neue Obmann. Spielermangel ist derzeit das einzige Problem.

 |  NOEN
Von Patrick Bauer

Nach langem Hin und Her ist es vollbracht: Der SC Buchschachen findet mit Gerhard Horn ein neues Oberhaupt. Dieser folgt Reinhard Ritter, der nach über zehn Jahren sein Amt zurücklegte.

Dabei sah es lange nicht danach aus, als ob der Spielbetrieb weiter gehen würde. Erst letzten Donnerstag beriefen Hans Hagenauer, Martin Mühl und der neue Obmann eine Sitzung ein, um über die Zukunft zu sprechen. Diese Gespräche verliefen positiv und am Samstag wurde bei der zweiten Generalversammlung Nägel mit Köpfen gemacht. „Die gesamte Bevölkerung steht hinter dem Verein. Es war wichtig, dass er weiter lebt“, sagt Gerhard Horn. Das einzige Problem derzeit ist der Spielermangel, da praktisch alle Kicker schon einen neuen Klub haben. Dies ist laut Horn auch das größte „Manko. Wir müssen jetzt in wenigen Tagen eine Mannschaft auf die Beine stellen. Sollten wir dies nicht schaffen, wird uns nichts anderes übrig bleiben, als den Verein stillzulegen“.

Es wurden aber schon erste Kontakte zu Spielern aufgenommen, und auch zwei Trainer wurden kontaktiert. Interessierte Kicker können sich übrigens beim neuen Sektionsleiter Rainer Schützenhofer unter 0664/ 73 57 76 79 melden.

Die Ziele für den Verein definiert er so: „Wir wollen uns mit Würde verabschieden und dann versuchen, uns zu konsolidieren.“

Horn wohnt seit 17 Jahren in Buchschachen und verfolgte den Verein in den letzten Jahren intensiv. Sein Team wird breit aufgestellt sein. Soll heißen: Rund 25 Leute stehen Horn zur Seite, die für Teamarbeit eintreten. „Jeder hat seine Kompetenzen. So soll es laufen.“

Übergabe: Reinhard Ritter (l.) verabschiedet sich und übergibt das Obmann-Amt an Gerhard Horn.

Bauer