Erstellt am 20. Mai 2015, 08:29

von Carina Ganster

Fanmarsch zum Sieg. Der Neuhauser-Fanklub marschierte ausgestattet mit Megafon und Trompeten zum Derby nach Minihof Liebau.

Auf geht's. Mehr als 50 Personen des Neuhauser-Fanklubs marschierten gemeinsam zum Derby Richtung Minihof. Foto: zVg/Holzmann  |  NOEN, zVg/Holzmann
Auf die Unterstützung seiner Fans kann der USV Neuhaus am Klausenbach immer zählen. In guten Zeiten, aber zugegeben, noch ein bisschen mehr. Ein Tross von mehr als 50 Personen traf sich vor dem Derby und wanderte zu Fuß zum Nachbarn aus Minihof Liebau.

Megafon um „die Stimmung anzuheizen“

Dabei durfte natürlich auch ein Megafon nicht fehlen, um „die Stimmung so richtig anzuheizen. Darum geht‘s ja in einem Derby auch“, freute sich auch Ortschef Helmut Sampt und seine Vizebürgermeisterin Monika Pock, die den Fanklub in der ersten Reihe unterstützten.

Der überragende 7:1-Derbysieg war dann noch die Draufgabe. „Wir möchten uns ganz herzlich beim Fanklub für die großartige Unterstützung bedanken“, sprach Sektionsleiter Stephan Knapp im Namen der ganzen Mannschaft.

Den nächsten großen Einsatz gibt es dann am 6. Juni, wo die Begegnung gegen den Tabellenzweiten aus St. Michael ansteht. „Unser Kassier freut sich jetzt schon, da haben sich bereits mehrere hundert Leute angekündigt, immerhin geht es um den Meistertitel in der 2. Klasse“, freute sich Knapp auf das Saisonfinale.