Erstellt am 13. Januar 2016, 09:52

von Daniel Fenz

Forjan für Österreich: Jennersdorferin im Jugendnationalteam. Sandra Forjan aus Jennersdorf kam Ende Dezember bei den ersten internationalen Spielen zum Einsatz.

Große Herausforderung. Sandra Forjan (Mitte) spielte das erste Mal mit dem Nationalteam im Ausland. Foto: zVg  |  NOEN, zVg

Der Ruf des Nationalteams und die Einberufung erfolgte für die junge Jennersdorferin Sandra Forjan bereits Ende März in Bad Gastein.

Für das große burgenländische Talent begann mit der besagten Einberufung ins Jugendnationalteam 2000 ein Zyklus. Dieser hat mit der Jugend-EM-Qualfikation im Jänner 2017 den ersten internationalen Höhepunkt.

Die nächste Station: Bundesbewerb in Wien

Ende Dezember kam Forjan bereits bei den ersten internationalen Spielen zum Einsatz. Im Rahmen der „MEVZA Youth Championships“ in Sibenik (Kroatien) traf sie mit ihren Kolleginnen auf Mannschaften aus Slowenien, Kroatien, Ungarn, Slowakei und Tschechien.

„Ein tolles Erlebnis und eine große Herausforderung für das junge Volleyballtalent“, so ihr Trainer und Vater Manfred Forjan. Ende März wird sie mit der Jugendauswahl des Burgenlands am Bundesnachwuchsbewerb in Wien teilnehmen.


Wissenswertes über Sandra Forjan

  • Sandra Forjan; 15, besucht das BORG Jennersdorf. Spielt Volleyball seit 2010. Forjan trägt die Nummer fünf und spielt in der zweiten Damenmannschaft des USV Jennersdorf. Mit ihrer Mannschaft erzielte sie bereits zahlreiche burgenländische Landesmeistertitel in den Klassen U13 bis U17.

  • Aktuelle Saison: 1. Platz in der 1. Gebietsliga Steiermark; 4. Platz in der 1. Landesliga Steiermark.