Erstellt am 15. Oktober 2013, 10:41

Friedl neuer Coach. 1. Klasse Süd / Mühlgrabens Stürmer Alex Friedl übernimmt als Spielertrainer die Aufgabe von Mitspieler Borut Gerencer.

Zwei Funktionen. Mühlgrabens Kapitän Roland Friedl (l.) fungiert seit dem Spiel gegen Ollersdorf auch als Spielertrainer.Archiv/Decker  |  NOEN, Nina Decker
Von Daniel Fenz

Die Entscheidung beim SV Mühlgraben fiel in der Vorwoche. Nachdem Roland Friedl –  im Gegenteil zu Borut Gerencer – bei jedem Training anwesend sein kann, übernahm er nun das Amt des Spielertrainers. Die Situation bleibt jedoch die gleiche. Mühlgraben hat seit Wochen die rote Laterne inne. Diese soll endlich abgegeben werden.

„Wir beenden auf Wunsch der Spieler die Verträge mit Roland Neuherz und Denis Imsirovic. Jetzt haben wir auch junge Spieler. Wir sind der erste Abstiegskandidat. Es wird schwierig, es lebt jedoch noch eine kleine Hoffnung, dass wir den Klassenerhalt schaffen“, erzählt Mühlgrabens Kassier Rudi Roposa.

Sieg ist für Rohrbrunn jetzt einfach Pflicht 

Für Mühlgraben sind Rohrbrunn und St. Michael die unmittelbaren Nachbarn in der Tabelle. „Wir müssen aber auch gegen Welgersdorf gewinnen, wenn wir uns vom Tabellenende absetzen wollen“, erklärt Rohrbrunns Trainer Gerald Friedl. Seine Mannschaft befindet sich nämlich mitten im Abstiegskampf.

St. Michaels Sportlicher Leiter Rudi Roposa bleibt nach der 1:5-Schlappe in Welgersdorf realistisch. „Wir müssen jetzt erst einmal diese schwache Leistung verkraften. Warten wir das nächste Spiel ab. Ein Sieg wäre aber sehr wichtig.“