Erstellt am 29. Oktober 2014, 11:29

von Michael Pekovics

Güssing: Hochspannung vorm Duell mit Oberwart. Ein Sieg und eine Niederlage vor der harten Woche mit Burgenlandderby und Auftaktspiel in der Eurochallenge.

 |  NOEN, Michael Pekovics/BVZ
Nach acht Runden in der Admiral Basketball Bundesliga haben sich die magnofit Güssing Knights in der oberen Tabellenhälfte festgesetzt. Das Wochenende verlief für die Ritter nicht gerade erfreulich: Zwar wurden die Traiskirchen Lions vor eigenem Publikum mit 74:68 besiegt, dafür setzte es auswärts gegen Klosterneuburg eine bittere 83:69-Niederlage.

Jandrasits und Hasenburger kehren zurück

Positiv ist aber, dass Manuel Jandrasits (gegen Traiskirchen) und David Hasenburger (gegen Klosterneuburg) nach Verletzungen ihre Comebacks feierten. Und für das Burgenlandderby gegen die Redwell Gunners aus Oberwart könnte sogar Pointguard Thomas Klepeisz wieder mit von der Partie sein.

„Es schaut gut aus, dass er am Samstag gegen Oberwart spielen kann, fix ist das aber noch nicht“, sagt Assistantcoach Daniel Müllner im Gespräch mit der BVZ. Damit wären die Knights ausgerechnet im prestigeträchtigen Schlagerspiel am Samstag erstmals in dieser Saison vollzählig.

Für Gunners-Manager Andreas Leitner sind die Ritter klarer Favorit: „Unsere Außenseiterrolle gegen Güssing war noch nie so klar wie jetzt. Aber die Chance auf einen Sieg gibt es immer.“

Trotz Eurochallenge: „Derby im Fokus“

Das Derby am Samstag ist für den regierenden Meister Güssing auch gleich eine gute Vorbereitung auf den Start der Eurochallenge gegen Cluj (Rumänien) am Mittwoch kommender Woche (5. November, Beginn 19 Uhr).

„Wir wollen diese Woche erstmals mit der kompletten Mannschaft trainieren, uns gut vorbereiten und ein gutes Derby abliefern, das dann auch gleich als Vorbereitung für die Rumänen dienen soll. Aber jetzt gilt unsere ganze Konzentration dem Spiel gegen die Gunners, dort liegt unser Fokus“, sagt Müllner, der sich gegen Cluj „gute Chancen“ ausrechnet.

Auch die Oberwarter BVZ berichtet vor dem Derby: