Erstellt am 20. April 2011, 00:00

Gunners wollen ins Finale.

BASKETBALL / Am Ostersonntag beginnt für die Gunners die Halbfinalserie gegen Traiskirchen. Heimsiege sind entscheidend.

VON MICHAEL PEKOVICS

Mit viel Selbstvertrauen gehen die Gunners ins erste Play off-Halbfinale gegen die Traiskirchen Lions (Ostersonntag, 18 Uhr in der Sporthalle). Das zweite Duell um den Aufstieg ins Finale lautet Gmunden gegen Fürstenfeld.

Für den Aufstieg wird eines entscheidend sein: „Wir müssen unsere Konstanz im Gegensatz zum Viertelfinale gegen Wels verbessern“, fordert Manager Andreas Leitner von der Mannschaft mehr Teamplay. „Dann haben wir gegen Traiskirchen eine gute Chance.“ Tatsächlich glänzten die Niederösterreicher im bisherigen Saisonverlauf mit tollem Teambasketball. „Wir dürfen sie nicht ins Spiel kommen lassen“, weiß Leitner. Entscheidend werden die beiden Heimspiele am Ostersonntag und am darauf folgenden Donnerstag (19.30 Uhr, live auf Sky) sein. Denn auswärts ist die Bilanz gegen die Lions bescheiden:

Letzter Auswärtssieg  gelang am 14. Jänner 2008

Der letzte Sieg bei den Niederösterreichern gelang am 14. Jänner 2008 (!). Die Heimbilanz seit 2005 ist mit 7:4 Siegen deutlich besser. In der aktuellen Saison stehen aber einem Sieg (69:65) drei Niederlagen (70:58, 84:68, 60:62) gegenüber. Das Ziel ist also klar: Zwei Siege in den beiden Heimspielen, dann würde Traiskirchen in Spiel drei und (eventuell) vier mit dem Rücken zur Wand stehen. „Ein Heimsieg ist auf alle Fälle Pflicht, zwei wären natürlich besser“, fordert Leitner.

Während in Oberwart die Vorbereitungen auf die heißeste Phase der Meisterschaft auf Hochtouren laufen, sind die Güssing Knights mitten in der Saisonplanung. Der Vertrag mit Aleksander „Aco“ Djuric wurde bereits verlängert, mit Marcus Heard laufen die Verhandlungen. Der nächste Basketball-Höhepunkt in Österreich geht heute, Mittwoch, mit dem All Star-Day in Wien über die Bühne.

TOP-THEMA