Erstellt am 02. Januar 2013, 00:00

Hattrick für Pratscher. Ohne Mühe / Der Oberwarter Dieter Pratscher überragte zum Abschluss des alten Jahres am Silvestertag mit seiner Leistung in Wien.

Von Daniel Fenz

LAUFSPORT / In gewohnter Form stand für viele Sportler am letzten Tag des Jahres 2012 der Silvesterlauf des LCC Wien auf dem Programm.

Unter den 3477 Startern befanden sich auch einige Südburgenländer. Der Oberwarter Dieter Pratscher überzeugte wie schon in den Jahren zuvor mit seiner Leistung. Pratscher holte sich mit der Zeit von 16,22 Minuten (eine Runde um den Ring, 5,4 Kilometer) vor Stephan Listabarth (DSG Volksbank Wien) und Thomas Heigl (LCG Wien) den Sieg. Für Pratscher war es der dritte Sieg in Folge. „Ich bin dieses Mal zwar ein wenig langsamer und verhalten gelaufen. Doch zum Schluss gab ich noch einmal alles, um auch im dritten Jahr hintereinander zu gewinnen“, freute sich Dieter Pratscher über den Erfolg im alten Jahr.

Rotterdam-Marathon  als das große Ziel

Das Ergebnis war für ihn mehr als erfreulich, „mein Verfolger Stephan Listabarth (Platz zwei, 16,39 Minuten) nahm bei der Crosslauf-WM in Budapest teil. Er ist ein guter Läufer.“ Pratscher eckte am Silvestertag auch noch mit dem Sportpool an. „Der Vertrag mit mir wurde nicht mehr verlängert. Aus welchem Grund auch immer, das weiß ich nicht. Vielleicht wird der Vertrag mit mir ja wieder aufgenommen“, so Pratscher.

Im neuen Jahr setzt sich der Oberwarter die Teilnahme beim Rotterdam-Marathon im April als Ziel. Davor möchte er noch die Staatsmeisterschaften im Halbmarathon in Wels laufen.

Die Ergebnisse: 1. Dieter Pratscher (Bad Tatzmannsdorf) 16,22 Minuten; 2. Stephan Listabarth (DSG Volksbank Wien) 16,39; 3. Thomas Heigl (LSC Wien) 16,49; … 6. Helmut Gremmel (HSV Pinkafeld) 17,10; 60. Werner Kranawetter (Oberkohlstätten) 19,49.

Alle Ergebnisse:

www.pentek-timing.at