Erstellt am 27. Januar 2016, 03:23

von Michael Pekovics

Heimfluch wurde zur „Toga-Party“ für Gunners. Redwell Gunners boten sowohl auf als auch abseits des Parketts eine Glanzleistung: Event war Werbung für Basketball.

Unterstützt von Florian »Poseidon« Triller (Foto, mit dem Dreizack) holten die Oberwart Gunners den Cup-Titel.  |  NOEN, Michael Pekovics BVZ

Die Euphorie über den vierten Cupsieg der Redwell Gunners hallt auch einige Tage später noch nach. Kein Wunder, boten die Gunners doch sowohl im Halbfinale gegen Wels als auch im Finale gegen Wien eine überzeugende Leistung.

„Wir waren punktgenau in Topform, die Vorbereitungen haben sich gelohnt“, kennt Manager Andreas Leitner den Grund für den Erfolg. Teambuilding, Regeneration, Kälteschocktherapie, Yoga – die Gunners gingen kreativ zu Werk.

„Dieser Titel gehört dem ganzen Verein. Ich möchte mich bei allen Mitarbeitern bedanken, die teilweise bis an ihre Grenzen gehen mussten“, zollt Leitner den vielen helfenden Händen Respekt. „Und die Stimmung, die die Fans in die Halle gezaubert haben, ist wie eine Welle auf das Team übergegangen.“

BVZ.at hatte am Wochenende ausführlich berichtet, die Berichte finden Sie hier: