Erstellt am 15. Februar 2012, 00:00

„Heimschläfer“ für die Stegersbacher Kicker. KURZTRAININGSLAGER / Der SV Stegersbach veranstaltet in dieser Woche auf heimischen Platz ein Kurztrainingslager.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Während es andere Vereine derzeit in die Ferne zieht, veranstaltet die Regionalliga-Truppe aus Stegersbach ein Kurztrainingslager auf heimischer Anlage. Von Mittwoch bis Samstag hat Cheftrainer Kurt Jusits seine Elf von neun bis 18 Uhr beisammen.

„Wir trainieren um halb zehn, gehen dann gemeinsam Mittagessen und machen auch am Nachmittag einige Einheiten. Danach haben die Burschen aber einen Heimschläfer“, sagt Kurt Jusits zu den letzten intensiven Vorbereitungen auf die immer näher rückende Rückrunde. Dabei muss der Übungsleiter vermutlich auf einige Kicker verzichten - schon wieder. So fehlten beim Test gegen Lafnitz Neuzugang Georg Krenn, Kapitän Franz Faszl, Paul Oswald und Erich Bencsics aufgrund von Verletzungen. Auch Marcel Wölfer musste nach 30 Minuten mit Verdacht auf eine Sprunggelenksverletzung ausgewechselt werden. Zum Test gegen Stinatz am Dienstag (Anm., nach Redaktionsschluss) meint Jusits: „Mal sehen, wie viele Kicker ich auf den Platz bringe.“

Geübt werden sollen beim Kurztrainingslager vor allem Dinge in der Theorie, Standardsituationen und taktisches Verhalten. Der Trainer hofft auf bessere Witterungsbedingungen als zuletzt: „ Wir haben auch zwei Spiele vom letzten Jahr aufgenommen, die werden abgespielt und etwaige Fehler werden dabei angesprochen.“ Nicht zufrieden war Kurt Jusits mit dem Testsieg gegen Lafnitz: „Die erste Halbzeit war in Ordnung. Die 2. Halbzeit war weder taktisch noch spielerisch gut. Lafnitz hat uns klar beherrscht. Das war unwürdig für eine Regionalliga-Elf. Und das habe ich meinen Spielern auch gesagt.“