Erstellt am 10. Juni 2015, 06:31

von Patrick Bauer

In Jennersdorf steht ein Umbruch an. Mitja Ernisa, Michael Karner und Kristjan Kulcar werden den UFC Jennersdorf über den Sommer hinweg verlassen.

 |  NOEN, Daniel Fenz
Der UFC Jennersdorf geht mit einem positiven Erlebnis in die Sommerpause. Nach dem 4:1 über Deutschkreutz wurde eine tolle Spielzeit, in der man sich frühzeitig aus dem Abstiegskampf befreite, würdig abgeschlossen.

„Für unsere junge Truppe war das eine tolle Sache“, so Trainer Helmut Puntigam, der samt Verantwortlichen schon am Kader für das neue Jahr bastelt.

Karner wird aus dem eigenen Nachwuchs nachbesetzt

So wurden im Vorfeld vor dem letzten Heimspiel Langzeit-Abwehrchef Mitja Ernisa und Spielgestalter Kristjan Kulcar in schönem Rahmen verabschiedet.

Auch Michael Karner verlässt aus eigenem Bestreben und beruflichen Gründen die Bezirkshauptstädter. „Natürlich tut uns dieser Abgang sehr leid, aber Michi hatte zuletzt immer wieder Probleme Beruf und Fußball unter einen Hut zu bringen. Für ihn steht die Tür jederzeit offen“, so der Sportliche Leiter Johann Knaus.

Dabei wird Karner aus den eigenen Reihen besetzt, da aus der U16 mit Julian Resch oder Julian Pfeifer tolle Talente nachrücken. Sicher einen Ersatz holt man für Ernisa und Kulcar, die man auch brauchen wird. Prinzipiell sei man sich laut Helmut Puntigam auch mit den Nachfolgern einig, wobei die endgültige Entscheidung noch aussteht.