Erstellt am 12. Oktober 2011, 00:00

Jetzt folgen zwei Derbys. BASKETBALL / Die Güssing Knights siegen sowohl im Cup als auch in der Meisterschaft und sind heiß auf zwei Schlagerspiele.

VON MICHAEL PEKOVICS

Durch zwei klare Erfolge gehen die Güssing „carefuel“ Knights mit viel Selbstvertrauen in die kommenden beiden Spiele. Und das wird wohl auch notwendig sein, geht es doch am kommenden Montag zu Hause gegen Fürstenfeld (19 Uhr, live auf Sky) und am Montag darauf auswärts gegen die Oberwart Gunners.

Das Cup-Achtelfinale gegen den 2. Liga-Klub Amstetten war für die Knights kein Problem (91:58), Marcus Heard konnte von Headcoach Robert Langer sogar geschont werden. Und am Sonntag der Vorwoche machten die Ritter dort weiter, wo sie in der ersten Meisterschaftsrunde gegen Wien angefangen hatten: mit einem überzeugenden Sieg (Tabelle und Ergebnis siehe nächste Seite), diesmal gegen Graz (84:75).

„Aco Djuric wird heuer  nicht zu stoppen sein“

 

„Durch unseren ersten Auswärtssieg in dieser Saison haben wir einen guten Start hingelegt“, freut sich Langer. „Verteidigung und Angriff waren gegen Graz sehr gut.“ Vor allem im vierten Viertel ließen die Südburgenländer den Steirern keine Chance – Ex-Knight Christoph Knor betrieb durch zwei Dreier nur mehr „Ergebniskosmetik“. Vor allem Aleksander „Aco“ Djuric bestach durch zwei hervorragende Leistungen. Nicht umsonst hatte Obmann Didi Wagner vor der Saison gemeint, dass „Djuric unter dem Korb in dieser Saison nicht zu stoppen sein wird“.

Den Beweis dafür kann Djuric schon am kommenden Montag im Derby gegen Fürstenfeld antreten. Die körperlich starken Steirer mit Ex-Knights-Trainer Gery Vogler haben in der ersten Runde verloren, dürften aber nach den zwei Cupsiegen gegen Oberwart ebenfalls mit viel Selbstvertrauen nach Güssing reisen.

TOP-THEMA