Erstellt am 08. Juni 2011, 00:00

Jugend bewährt sich. BVZ BURGENLANDLIGA / Kohfidisch will gegen Klingenbach den vierten Platz zurückerobern.

Debütant. Lukas Gupper (r.) stand am Wochenende erstmals in der Kohfidischer Startformation.GANSRIGLER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANDREAS KOLLER

Ohne Legionäre geht‘s auch! Das beweist der ASK Kohfidisch, der sich im Winter von Stürmer Nikica Srpak und Abwehrroutinier Attila Banfalvi getrennt hatte, in der Rückrunde eindrucksvoll. „Wir spielen eine der besten Frühjahrsmeisterschaften in der Landesliga überhaupt“, ist Josef Balaskovits, der Sportliche Leiter des Vereins, begeistert. Und das, obwohl es durchaus Bedenken gegeben hatte, in den Abstiegskampf involviert zu werden.

Zwei Runden vor Schluss liegt Kohfidisch aber auf dem hervorragenden fünften Platz, auf die drittplatzierten Oberwarter fehlt nur ein Zähler. Im Spiel gegen Oberpullendorf (1:1) „haben sich die Buben wieder einmal bewährt“, meint Balaskovits. So bot etwa Thomas Polzer eine gute Leistung und Lukas Gupper, der den gesperrten Jürgen Löffler ersetzte, wusste bei seinem Startelf-Debüt in der Kampfmannschaft ebenfalls zu gefallen.

Am Samstag (18 Uhr) hat die Spendier-Elf gegen Klingenbach die Chance, sich in der Tabelle wieder nach vor zu arbeiten. „Wir sind punktegleich mit Klingenbach und wollen mit einem Heimsieg den vierten Platz zurückerobern. Wir wollen den Zuschauern tollen Angriffsfußball bieten“, gibt Balaskovits die Marschrichtung vor.

Trainer Ingmar Spendier kann fast aus dem Vollen schöpfen. Jürgen Löffler nach seiner Sperre und Michael Müllner nach überstandener Verletzung sind wieder an Bord. Fehlen wird nur der verletzte Markus Wölfer.