Erstellt am 18. Juni 2014, 11:40

von Patrick Bauer

Kirni: „Neuberg ist einfach einzigartig“. Regionalliga Ost / Jürgen Kirnbauer wird Neuberg verlassen. Hier spricht der Klasse-Goalie über die Vergangenheit und die Zukunft.

Danke. Jürgen Kirnbauer möchte sich auf diesem Wege bei allen im Verein bedanken. Foto: Bauer  |  NOEN, Bauer
Irgendwie könnte man ihm stundenlang beim Reden zuhören. Wenn er von seinen Erfahrungen als Fußballer spricht, über seine Karriere oder aktuelle Themen rund um das Geschehen im Südburgenland.

Jürgen Kirnbauer ist ein Unikat. Einer, der als Tormann viel erreichte. Einer, der auch beruflich Erfolge feiert. Früher galt er als „Heißläufer“. Nun sieht er vieles gelassener.

Nach drei Jahren mit einem Vizemeistertitel, einem Meistertitel und dem geschafften Klassenerhalt in der Regionalliga Ost sagt er nun „Auf Wiedersehen Neuberg“.

BVZ: Wie bewerten Sie die vergangen drei Jahre in Neuberg?
Kirnbauer: Ich hatte tolle drei Jahre in Neuberg, die sportlich sehr erfolgreich waren. Ich kann sehr positiv bilanzieren, habe viele Menschen kennen- und schätzen gelernt. Da waren total lässige Leute dabei und es war auch eine super Gemeinschaft. Neuberg ist einfach eine einzigartige Gemeinde.

Warum gehen Sie dennoch?
Der Hauptgrund war sicher, dass schon im letzten Jahr ein Schnitt gemacht wurde, bei dem viele Typen weggefallen sind. Plötzlich war ich einer der wenigen erfahrenen Spieler und ich hatte als Kapitän sehr viel Arbeit. Im Herbst ging dann auch noch Georg Novak und im Frühjahr das Trainerteam rund um Jürgen Halper. Das waren alles Leute, mit denen ich mich sehr gut verstanden habe.

Wann kam für Sie der endgültige Entschluss zu gehen?
Vor ein paar Wochen. Ich wurde immer mehr zur Anlaufstelle für alle, die Belastung wurde mir zu hoch und ich musste mich um Dinge kümmern, die mich eigentlich nichts angingen.

Mit knapp 38 Jahren noch ein Jahr Regionalliga. Wie empfanden Sie die Herausforderung?
Sportlich habe ich mich nie gefürchtet. Vom Zeitaufwand war es aber doch gewaltig.

Wie geht es nun sportlich weiter? Nach Eltendorf, wie überall spekuliert wird?
In dieser Woche gibt es noch ein Gespräch, aber fixiert ist noch nichts.