Erstellt am 09. Mai 2012, 00:00

Klassenerhalt geschafft. VOLLEYBALL / Die Jennersdorfer Damen kämpften um den Klassenerhalt in der 1. Landesliga. Dieses Vorhaben gelang.

VON DANIEL FENZ

Die Kelemen Volleys Jennersdorf starteten die abgelaufene Saison mit ihrer neuen Spielertrainerin Sandra Paukowits.

Nach dem Aufstieg in die
1. Landesliga im Vorjahr war der Klassenerhalt das klare Ziel. Die bunt zusammengewürfelte Mannschaft hatte trotz Trainingseifer in den ersten Spielen Abstimmungsschwierigkeiten. Sie ließen sich davon allerdings nicht entmutigend und arbeiteten hart am Zusammenspiel. Das Training machte sich bezahlt, die Erfolge kamen aber für die Herbstrunde zu spät. Die Damenmannschaft beendete den Grunddurchgang auf dem vorletzten Platz und musste bis vorige Woche im Aufstiegs-Play off um den Klassenerhalt in der 1. Landesliga kämpfen. Die Pause zwischen den Durchgängen wurde zum intensiven Training genutzt. Mit frisch entfachtem Kampfgeist startete die Mannschaft um Kapitän Lea Siegl in die Frühjahrssaison.

Die ersten beiden Auswärtsspiele wurden knapp im fünften Satz verloren. Eine Trendwende setzte beim ersten Heimspiel ein. Angepeitscht von den Zusehern und treuen Fans feierten die Jennersdorferinnen ihren ersten Sieg im Frühjahr. Dieser Erfolg motivierte die Damen so sehr, dass sie kein weiteres Spiel mehr verloren. Souveräne Leistungen, unter anderem von Topscorerin Kathrin Kahr, machten jedes Spiel sehenswert. Am Ende des Aufstiegs-Play offs standen die Jennersdorferinnen am ersten Tabellenplatz mit 25 von 30 möglichen Punkten. Die Damen spielen auch nächste Saison in der 1. Landesliga. Sandra Paukowits blickt stolz auf die Saison zurück: „Jede einzelne Spielerin hat sich verbessert, das Zusammenspiel ist viel effektiver geworden. Vor allem haben wir Nervenstärke und Kampfgeist gezeigt - ich freue mich auf die nächste Saison.“