Erstellt am 07. Oktober 2015, 09:19

von Carina Ganster

Knapp: „Dieser Sieg war der Wahnsinn“. 2. Klasse Süd B | Während in Neuhaus immense Freude über den Rekorderfolg herrschte, war man in Minihof Liebau ratlos.

 |  NOEN, zVg
Der USV Neuhaus am Klausenbach fixierte mit dem 8:0-Sieg einen neuen Klubrekord in der 2. Klasse B Süd. Noch nie feierte der derzeitige Tabellenführer einen derart hohen Erfolg in einem Derby gegen Minihof Liebau.

Mann des Spiels war eindeutig Marcel Unger, auf dessen Konto gleich vier der acht Neuhauser Treffer gingen.

Beim Verlierer lagen die Nerven blank

„Dieser Sieg war der Wahnsinn, in Sachen Toreschießen ist uns an diesem Tag einfach alles gelungen, vor allem Marcel Unger war in anschaulicher Trefferlaune“, freute sich Neuhaus am Klausenbach Sektionsleiter Stephan Knapp, dessen Truppe einen gehörigen Schritt in Richtung Herbstmeister tat.

Während in Neuhaus auch Tage nach dem Spiel noch gefeiert und gejubelt wurde, lagen beim Verlierer die Nerven blank. „Wir sind sang- und klanglos untergegangen, ohne das Neuhaus groß aufspielen musste. Das war eine katastrophale Vorstellung. Unser Verhalten war dumm und ohne Einsatz“, kritisierte Minihof Liebau Pressesprecher Daniel Meitz.

Das Unheil der Liebauer nahm mit dem Ausschluss von Spielertrainer Mitja Ernisa seinen Lauf, der innerhalb von nur zehn Minuten zwei unnötige Fouls beging. „Sein Ausschluss hat uns scheinbar so geschwächt und verunsichert, dass wir keine Meter mehr hatten. Das war wirklich mehr als peinlich“, meinte Meitz, der jetzt eine Reaktion der Mannschaft sehen will.