Erstellt am 01. November 2014, 21:07

Meister verliert Burgenlandderby. Die Redwell Gunners Oberwart feiern im ersten Basketball-Burgenlandderby dieser Saison gegen die magnofit Güssing Knights einen 78:77-Auswärtssieg.

 |  NOEN, Pekovics

Ausgerechnet im Burgenlandderby gegen Güssing feiern die Oberwart Gunners ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison. Und das denkbar knapp mit nur einem Punkt. Die Entscheidung fiel sieben Sekunden vor dem Ende, als sich Gunners-Kapitän Jason Johnson einen Offensivrebound holte und den Ball in den Korb legte.

Kampfbetontes Spiel im Aktivpark in Güssing

Die Zuschauer im beinahe ausverkauften Aktivpark in Güssing erlebten kein gutes, aber ein kampfbetontes Basketballspiel, in dem sich zunächst keine Mannschaft absetzen konnte. Das erste Viertel verlief völlig offen und endete mit 17:16 für die Gäste aus Oberwart. Im zweiten Viertel setzte sich zuerst Güssing ab, dann kämpfte sich Oberwart zurück. Mit 41:38 für die Gastgeber ging es in die Halbzeitpause.

Direkt nach Anpfiff waren zunächst wieder die Ritter am Drücker, doch dann konterte Oberwart mit einem 16:0-Lauf zur 54:45-Führung. Güssing ließ sich jedoch nicht abschütteln und glich wieder aus. Das vierte Viertel verlief ebenso spannend und ausgeglichen wie der erste Abschnitt.

Hartes Finish für beide Teams

Eine Minute vor dem Ende führte Oberwart mit einem Punkt, doch dann brachte Güssings Chris Dunn sein Team wieder in Führung. Im letzten Angriff sorgte dann Gunners-Kapitän Johnson nach einem Offensivrebound für die Entscheidung. Die Knights hatten zwar noch die Chance, in Führung zu gehen, doch der letzte Angriff misslang.

Die besten Werfer bei den Gastgebern waren Marcus Heard (15) und Chavdar Kostov (12). Auf Seiten der Gunners hatten Gabe Knutson (17) und Rakeem Buckles (14) das Visier am besten eingestellt.

magnofit Güssing Knights - Redwell Gunners Oberwart 77:78 (16:17, 25:21; 13:19, 23:21).