Erstellt am 08. Oktober 2014, 12:31

von Carina Ganster

Friedl löst Valda ab. Zehn Spiele, sechs Punkte: Jetzt übernimmt Roland Friedl das Amt von Minihof-Liebau-Coach Werner Valda.

Erfolgsversprechend? Roland Friedl ist neuer Trainer des FC Minihof Liebau.  |  NOEN, BVZ/Nina Decker
Nach zweieinhalb Jahren trennten sich der FC Minihof Liebau und Trainer Werner Valda. „Werner Valda hat immer sehr gute Arbeit im und für den Verein geleistet, das beweisen auch die guten Platzierungen in den vergangenen zwei Jahren. Aber jetzt war die Luft scheinbar draußen und der Zeitpunkt ist gekommen, wo wir etwas verändern mussten“, erklärte Sektionsleiter Harald Pester.

Einstand für Neo-Coach verlief nicht optimal

Neuer Trainer ist Roland Friedl, der in der vergangenen Saison Spielertrainer beim Nachbarn in Mühlgraben war. „Mit Friedl haben wir einen frischen, jungen Trainer, der auch als Motivator bekannt ist. Das ist genau das, was die Mannschaft in der derzeitigen Tabellensituation am meisten braucht“, sagte Pester überzeugt.

Dass der Einstand für den Neo-Trainer, der zumindest bis Ende der Herbstsaison bleiben soll, nicht so gut gelaufen ist, soll aber nichts bedeuten.

„Wir haben zu viele Individualfehler im Spiel gegen Neuhaus gemacht und Friedl ist auch kein Wundertrainer, der die Unsicherheit in der Mannschaft von einem auf den anderen Tag ausmerzen kann.“