Erstellt am 01. Februar 2012, 00:00

Neue Spieler im Boot. 1. KLASSE B SÜD / Josef Kreitzer coacht im Frühjahr den SV
Stegersbach 1b. Die Funktionäre verpflichteten zwei Ungarn.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Der SV Stegersbach verpflichtete vorige Woche für die 1b zwei ungarische Spieler: Mátyús Kotnyek (17 Jahre) und Gabor Kosari (19 Jahre) sollen die Offensive verstärken.

„Der Eindruck, den beide in den bisherigen Trainingseinheiten hinterließen, ist sehr positiv“, berichtet Neo-Coach Josef Kreitzer zufrieden. Den Neuverpflichtungen kann eine sehr gute taktische Grundausbildung zugeschrieben werden. „Bewegung ohne Ball, Auftakt- und Absetzbewegungen sind hochgradig automatisiert und dynamisch entwickelt. Eine hervorragende Grundschule, die sie genossen haben“, so sein erster Eindruck. Doch neben diesem Zugang erlitt die 1b auch einen herben Verlust. Denn Ronald Krammer musste aus beruflichen Gründen seine fußballerische Laufbahn beenden.

Kreitzer: „Intern gibt es  keine Schwierigkeiten“

„Das tut uns sehr weh, denn in seinem Engagement und Einsatz für das Team hat Ronnie immer vorbildlich gewirkt und die Latte für einige ‚Schlawiner‘ in unserer Mannschaft sehr hoch gelegt“, zeigte sich Kreitzer trotz der Neuzugänge in etwas nachdenklicher Stimmung. Dass die Strategie des SV Stegersbach eindeutig auf den Klassenerhalt in der Regionalliga Ost ausgelegt ist, wird den Einsatz in diesem 1b-Team jedoch nicht schmälern.

„Mit Kurt Jusits und Herbert Bencsits agieren zwei fußballerisch sehr erfahrene und vor allem kommunikative Trainer, die die Bedeutung eines 1b-Teams genau erkennen und auch schätzen“, ist sich der Stegersbacher 1b-Coach – er ist gleichzeitig auch Nachwuchschef der ABS Süd – über die Notwendigkeit der Zusammenarbeit im Trainerteam bewusst. „Intern gibt es keine Schwierigkeiten, die werden von außen hinein getragen oder hinein interpretiert.“