Erstellt am 04. Mai 2011, 00:00

Neues Trainingssystem für die Christandl-Elf. 2. KLASSE B SÜD / Seit Beginn der Rückrunde arbeitet der USV Burgauberg mit dem Trainingsprogramm „Easy2Coach“.

Trainer Martin Christandl setzt auf das neue Trainingssystem „Easy2Coach“.DANIEL FENZ  |  NOEN
x  |  NOEN

VON CARINA GANSTER

„Easy2Coach“ wird nicht nur bei internationalen Top-Clubs und Landesverbänden eingesetzt, auch viele Amateurvereine und deren Trainer setzen auf dieses Programm als exklusive Software-Lösung. „Die Funktionen von „Easy2Coach“ können jederzeit individuell an die Bedürfnisse des Vereins angepasst werden und sind somit optimal für Amateur- und Profivereine geeignet“, erklärt Burgaubergs Trainer Martin Christandl.

Konkret handelt es sich bei diesem System um eine Online-Software, die Funktionen zur Erstellung von Trainingsplänen und zur Gestaltung von Trainingseinheiten bietet. „Mit dem System erstelle ich die Trainingsübungen und Taktiken. Ich kann Abläufe von Trainingsübungen, taktische Konzepte und Spielszenen anschaulich animiert darstellen und den Spielern verständlich präsentieren“, sagt Trainer Christandl über die inhaltlichen Vorteile des Programms.

Spielerleistungen werden  bewertet und dokumentiert

Auch die Spieler des USV Burgauberg/Neudauberg zeigen sich von der Neuerung begeistert. „Mit diesem System wird die Entwicklung in unserem Spielverhalten dokumentiert. Die Software erstellt aus den Daten übersichtliche Berichte, mit dessen Hilfe unsere Stärken und Schwächen kontrolliert und somit auch gefördert werden können“, kommentiert Kapitän Matthias Sifkovits das Trainingsprogramm. Auf die Frage, warum man sich gerade in Burgauberg für dieses System entschieden hat, antwortet Christandl: „Es ist als Trainer unmöglich, sich Statistiken, die Leistungen der einzelnen Spieler und Trainingspläne über die ganze Saison hinweg zu merken. Dieses System ist nicht nur eine Erleichterung für mich als Trainer, sondern auch für die Planung der kommenden Saison hilfreich.“ Auf sportlicher Ebene hat sich das System in Burgauberg bereits bewährt, auch der Kostenbeitrag von 8 Euro im Monat ist leistbar, denn: „Die Leistungssteigerung ist deutlich zu sehen und die Spieler sind motiviert. Auch wenn wir gegen Sulz verloren haben, blicken wir dem nächsten Spiel wieder positiv entgegen“, so der Trainer.