Erstellt am 06. April 2011, 00:00

Notarzt bei Reserve. 2. LIGA SÜD / Eltendorfs Reservespieler Martin Gaal musste verletzt abtransportiert werden.

Es war ein gebrauchter Samstag für Eltendorf. Nicht nur die schlechte Leistung bei der 0:3-Niederlage gegen Markt Allhau trübte die Stimmung, schon vorher war der Gemütszustand am Boden. Reservespieler Martin Gaal musste nach einem unglücklichen Pressball im Reservespiel mit dem Notarztwagen abtransportiert werden. „Die Kniescheibe war verschoben“, berichtet Eltendorfs Sektionsleiter Rainer Pummer, der auf diesem Wege im Namen des gesamten Vereines die besten Genesungswünsche an Martin senden möchte. Aber nicht nur Gaal wird dem Verein länger fehlen, auch bei Tamasz Hadrik schaut es für die restliche Saison nicht gut aus. „Es ist noch nicht ganz sicher, da die Magnetresonanz in Ungarn sich verzögert, aber es dürfte das Seitenband gerissen sein und vielleicht auch das Kreuzband“, sagt Pummer. Auch Tibor Hanifl musste gegen Allhau passen. Beim Mittelfeldspieler handelt es sich vermutlich um einen Bändereinriss, ein Einsatz im nächsten Spiel ist ungewiss. Der SV Eltendorf wünscht beiden schnelle und gute Genesung.