Erstellt am 11. Mai 2011, 00:00

Nur minimale Chance. INLINE-SKATE-HOCKEY / Die Tigers verloren sowohl in der Bundesliga als auch in der Nationalliga gegen Wien 95ers.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

BUNDESLIGA; TIGERS - VIENNA 95ERS WIEN 10:14. Die Gastgeber starteten fulminant in das Spiel gegen den Tabellennachbarn aus Wien. Im ersten Drittel führten die Tigers knapp mit 4:2, jedoch war das zweite Drittel ausschlaggebend dafür, dass das Spiel verloren wurde. Erst im letzten Drittel fanden die Tigers wieder zu ihrer alten Stärke zurück und machten Druck. Sie bemühten sich, das Ergebnis noch zu drehen. Das Pech schien jedoch nicht mehr weichen zu wollen, denn viele Chancen wurden nicht zum Torjubeln genutzt. Trotz der Gewinne des ersten und dritten Drittels mussten die Tigers mit hängenden Köpfen die Niederlage hinnehmen. Der Abstand zu den Podestplätzen ist nun größer geworden, die Tigers finden sich auf dem vorletzten Platz (zwei Punkte) der Tabelle wieder.

NATIONALLIGA OST; TIGERS II - VIENNA 95ERS II WIEN 8:19. Das Farmteam der Tigers erfüllte die leise Hoffnung nicht, gegen den amtierenden und ungeschlagenen Tabellenführer aus Wien Punkte zu ergattern. Zu überlegen waren die Gäste aus Wien. Sie führten in diesem Spiel die Tigers an ihre Grenzen und nutzten jeglichen kleinen Fehler zu Toren aus. So knapp das Spiel am Beginn der Saison in Wien war, mussten die Tigers die Überlegenheit der Gäste anerkennen. „Nun gilt es, schon auf das nächste Spiel zu denken und dafür hart weiter zu trainieren“, sagte Michael Kottas.

Das Pech klebte am Wochenende bei den Tigers an den Rollen und Schlägern. Die Tigers (l.) verloren gegen Vienna 10:14.ZVG