Erstellt am 27. Januar 2016, 03:48

von Patrick Bauer

Oberwarts Leitgeb hofft auf ein neues „Wir-Gefühl“. Teamgeist, Zusammenhalt, Optimismus und positive Ausstrahlung – so will sich der SV Oberwart im Jahr 2016 präsentieren.

Nah dran an der Ersten. Thomas Herrklotz, Marc Farkas und Patrick Zambo (v.l.) werden in der Rückrunde der Regionalliga Ost eine wohl deutlich wichtigere Rolle als noch in der abgelaufenen Hinrunde spielen. Foto: Bauer  |  NOEN, Bauer

Der Anfang ist gemacht: Seit mehr als einer Woche schwingt Richard Niederbacher beim Traditionsklub aus Oberwart das Trainerzepter, und der Steirer brachte neuen Schwung ins zuletzt so fragile Gebilde beim Tabellenletzten der Regionalliga Ost.

Zumindest sah das Obmann Michael Leitgeb so, der lobende Worte für den ehemaligen Teamspieler fand: „Unsere Kicker sind sehr angetan von seiner Arbeit und ich glaube, dass er die Mannschaft neu zusammenschweißen kann. Das fehlte in der Hinrunde.“

Ganz ohne Zugänge wird es nicht gehen

Dabei starteten Christoph Koch, Marc Farkas und Kollegen beim 2:2 im Probegalopp gegen die Sturm Amateure positiv in die folgende Testspielreihe. „Das war schon ganz gut“, so Leitgeb, der aber auch weiß, dass es ohne Verstärkungen in dieser starken Liga kaum möglich sein wird, die Klasse zu halten.

So fahndet man weiter nach einem Angreifer und vermeintlich auch nach einem Defensivakteur. Leitgeb: „Wir haben noch eine knappe Woche Zeit, um Fakten zu schaffen.“

>> Hier geht's zur großen BVZ.at-Transferliste!