Erstellt am 14. Oktober 2015, 09:44

von Patrick Bauer

Oberwarts schwerer Gang zum Aufsteiger. Gehörigen Respekt zeigten die Verantwortlichen des SV Oberwart vor dem Auswärtsauftritt in Ebreichsdorf.

Einer fehlt, der Andere kommt zurück. Während Emre Koca, eine der Stützen beim SV Oberwart, nach einer Roten Karte weiter passen muss, steht Linksfuß Oliver Grandits (Foto) vor dem Kick in Ebreichsdorf kurz vor seiner Rückkehr in den Mannschaftskader. Fotos: Bauer  |  NOEN, Patrick Bauer

EBREICHSDORF - OBERWART, FREITAG, 19.30 UHR. Für den SV Oberwart geht es am Freitagabend schon wieder auf die Reise. Ebreichsdorf heißt das Ziel und es wartet ein weiteres Aufsteigerduell für die Mannen rund um Kapitän Christoph Koch, Marc Farkas und Kollegen.

Schlag auf Schlag: Auch Vienna und Amstetten warten

Dabei ist man gewarnt, denn die Ebreichsdorfer sind eine der Überraschungen der Liga, stehen im gesicherten Mittelfeld und konnten schon einige schöne, teils auch unerwartete Erfolge feiern. „Unsere Infos besagen, dass das eine ganz starke Mannschaft ist“, sagte der Sportliche Leiter Franz Grandits, der anfügte: „Wir müssen auf der Hut sein und sehr kompakt stehen.“

Auch Obmann Michael Leitgeb schlug in die gleiche Kerbe: „Das wird ein ganz schwerer Gang und mit einem Punkt wären wir schon hoch zufrieden.“ Nach Ebreichsdorf geht es Schlag auf Schlag für die Elf von Sandor Preisinger, kommt doch der Tabellenführer von der Vienna ins Informstadion und eine Woche später geht es nach Amstetten. „Wobei aber gegen jeden was zu holen ist“, sagte der gebürtige Stinatzer Grandits.

Personell sieht es unterdessen recht gut aus. Zvonimir Ziger kehrt nach Sperre zurück und auch Oliver Grandits, der zuletzt länger ausfiel, steht vor einer Rückkehr. Nicht dabei sein wird Außenbahnspieler Emre Koca, der nach seiner Roten Karte noch eine Runde zusehen muss.