Erstellt am 10. Dezember 2015, 04:53

von Patrick Bauer

Oberwarts Spur führt zu zwei „Ehemaligen“. Der Ostligist aus Oberwart würde sich gerne zur Winterpause mit Stefan Wessely und Andi Müllner verstärken.

Im Fokus des SV Oberwart. Linksverteidiger Andreas Müllner (Foto) soll ebenso wie Spielgestalter Stefan Wessely nach eineinhalb Jahren wieder zurück nach Oberwart wechseln. Dabei hängt aber vieles am SV Stegersbach, der beide nicht abgeben will. Ausgang? Offen! Fotos: Bauer  |  NOEN, Bauer
Es heißt weiter warten mit dem ersten fixen Zugang für den SV Oberwart. Dennoch sickerten zuletzt zwei Namen durch, die schon einmal mit dem Traditionsverein große Erfolge feierten und dem Regionalligisten natürlich sehr gut zu Gesicht stehen würden: Linksverteidiger Andreas Müllner und Spielgestalter Stefan Wessely, die derzeit noch beim SV Stegersbach kicken, einem Wechsel grundsätzlich aber nicht abgeneigt wären.

„Es gab Gespräche“, erklärte Oberwarts Obmann Michael Leitgeb. Dabei sollen diese mit beiden schon sehr, sehr weit fortgeschritten sein, wobei die Stegersbacher beide nicht abgeben wollen. So meinte Coach Christian Graf: „Aus Trainersicht möchte ich natürlich keinen verlieren.“

Unterdessen wird auch weiter nach einem neuen Tormann und einem Angreifer, der Emir Dilic (Ziel unbekannt) ersetzt, gefahndet. Obmann Leitgeb: „Wir sind an einem Stürmer und einem Goalie dran.“

Verlassen wird die Elf von Trainer Sandor Preisinger Kaderspieler Martin Drobits, der sich beim ASK Schlaining in der 2. Liga versuchen wird.