Erstellt am 29. Juni 2011, 00:00

TOP-THEMA

.
BASKETBALL / Meistertrainer Neno Asceric unterschreibt für weitere zwei Jahre bei den Gunners mit Ausstiegsoption.

VON MICHAEL PEKOVICS

Das Fundament für die kommende Basketball-Saison der Oberwart Gunners ist gelegt. Nach zahlreichen Verhandlungsrunden – die letzte am Sonntagabend – unterschrieb Meister-Trainer Neno Asceric für zwei weitere Jahre.

„Damit geht unser größter Wunsch in Erfüllung“, freut sich Manager Andreas Leitner. Auch für Präsident Thomas Linzer ist die Verpflichtung „Grundlage dafür, dass wir jetzt mit voller Kraft an die Kaderplanung für die nächste Saison gehen können. Neno ist ein exzellenter Taktiker, schenkt unseren jungen Spielern viel Vertrauen und ist als Trainer des Nationalteams auch an deren Entwicklung interessiert“. Derzeit ist Asceric mit der Vorbereitung für die Länderspiele des Herren-Nationalteams im Juli beschäftigt, ab Ende August wird er bei den Gunners mit der Vorbereitung auf die Saison 2011/12 starten.

„Im Moment zählt nur die  Zukunft mit den Gunners“

Asceric hatte schon vor der Vertragsunterzeichnung wiederholt gesagt, dass „in Österreich für mich als Trainer nur die Gunners in Frage kommen“. Der zweijährige Vertrag beinhaltet eine Ausstiegsklausel, wenn nach einem Jahr doch ein Angebot aus dem Ausland kommen sollte. „Ich fühle mich in Oberwart wohl – sowohl was den Klub, die Spieler, die Sponsoren und die Fans betrifft“, sagt Asceric. „Im Moment zählt nur die Zukunft mit den Gunners, auch wenn ich natürlich einmal im Ausland arbeiten möchte.“

Richard Poiger sagte ab  und spielt in Gmunden

Jetzt gilt das Hauptaugenmerk des Managements auf der Kaderplanung. Der hinter vorgehaltener Hand immer wieder als Kandidat genannte Richard Poiger bleibt ein Gerücht. „Wir haben mit ihm verhandelt, er wäre ein Wunschspieler gewesen. Aber mit dem Angebot aus Gmunden konnten wir leider nicht mithalten“, bedauert Leitner.