Erstellt am 24. April 2013, 08:41

Platz zwei gehalten. Aufstieg besiegelt / Mit Platz zwei in der Endtabelle schafften die Damen der „Kelemen“ Jennersdorf den Sprung in die Landesliga.

Spiele doch noch gewonnen. Trotz guter Abwehrleistung von Graz (l.) war der Sieg der Jennersdorferinnen (r.) nicht gefährdet. Foto: jdf-events  |  NOEN, jdf-events
Von Daniel Fenz

VOLLEYBALL / Die Jennersdorfer Damen lagen schon vor den Spielen auf Platz zwei und hatten sechs Punkte Vorsprung auf die beiden Verfolger. Diese Teams erreichten mit Siegen in den letzten beiden Spielen aber noch gleich viele Punkte wie die Jennersdorferinnen. Daher brauchten die Damen mindestens einen Punkt aus den zwei Partien, um sich Platz zwei und damit den Aufstieg in die erste Landesliga zu sichern.

„Zuseher peitschten uns zum Sieg“ 

Das letzte Heimspiel der Kelemen Volleys ging am Freitag gegen BSM HIB Graz über die Bühne. Es dauerte jedoch fünf Sätze, ehe die Jennersdorferinnen mit dem 3:2-Sieg vom Platz gingen. „Es war ein knapper, aber verdienter Sieg für uns. Das Publikum konnte noch einmal vor der Sommerpause sehen, wie spannend ein Volleyballmatch sein kann. Vielen Dank an die großartigen unterstützenden Zuschauer“, freute sich Trainerin Sandra Paukowits nach dem Match. Tags darauf ging es am Samstag zum letzten Spiel nach Graz gegen HIB Liebenau II.

Auch hier musste bis zum letzten und fünften entscheidenden Satz um den Sieg gezittert werden. Der fünfte Satz war dann zudem äußerst spannend. Jeder einzelne Punkt wurde von beiden Teams hart umkämpft. Auch die zweite Hälfte des fünften Satzes blieb spannend, die Jennersdorfer Girls konnten keinen entscheidenden Vorsprung aufbauen.

Beim Spielstand von 14:13 machte Kathrin Kahr aber den letzten Punkt mit einer gut platzierten Finte und entschied so das Spiel für die Jennersdorferinnen.