Erstellt am 22. Juni 2016, 02:50

von Daniel Fenz

Pokert Christoph Pomper zu hoch?. Mischendorfs Trainer Christoph Pomper wartet auf ein klärendes Gespräch mit seinem Oberhaupt Wolfgang Knarr.

Hat Angebote von anderen Vereinen. Ob Christoph Pomper in Mischendorf bleibt, ist noch nicht geklärt. Dabei steht der Jung-Trainer bei höherklassigen Vereinen hoch im Kurs. Foto: D. Fenz  |  NOEN, D. Fenz

Was ist nur beim Absteiger aus Mischendorf los? Eigentlich sollte man mittendrin in der Planung für die neue Saison in der 2. Klasse sein, aber es scheint derzeit Meinungsverschiedenheiten zwischen Obmann Wolfgang Knarr und seinem Trainer Christoph Pomper zu geben. Das berichtete zumindest Letzterer, der auf ein Gespräch mit seinem Oberhaupt wartet.

„Obmann sollte mal mit mir sprechen“

„Es ist noch alles offen, ich habe auch Angebote von anderen Vereinen, die mich unbedingt wollen“, erklärte Christoph Pomper und verriet dabei, dass es sich um Vereine aus der 2. Liga und der 1. Klasse handelt. Der Klassekicker sagte weiter: „Vieles steht und fällt mit mir. Der Obmann sollte einmal mit mir sprechen, sonst wird es ein böses Erwachen geben.“

Dabei endete sein Vertrag zuletzt. Eigentlich würde Pomper seinen Weg gerne fortsetzen und das auch per Unterschrift bestätigen. „Das sollte wohl in den nächsten zwei Wochen entschieden sein.“

Obmann Wolfgang Knarr zeigte sich überrascht, als die BVZ ihn mit den Aussagen konfrontierte: „Es ist schon alles fix und wir haben von uns aus mit ihm für die kommende Saison geplant. Für uns ist klar, dass er unser Trainer bleibt“, sagte das Oberhaupt Wolfgang Knarr.

Zur Kaderplanung meinte Knarr: „Die Legionäre bleiben und ein neuer Stürmer wird wohl noch kommen.“