Erstellt am 05. Januar 2011, 00:00

Präsident verschaffte Oberwart einen Goalie. TRANSFERS / Oberwart verpflichtet den Bosnier Amir Turbic. Kirnbauers Wechsel zum SV Eberau ist doch noch geplatzt.

Der 1,94 Meter große Amir Turbic kommt von Schwadorf zur SV Oberwart.FRANK  |  NOEN
x  |  NOEN

VON ANDREAS KOLLER

Seit Wochen war die Sportvereinigung Oberwart auf der Suche nach einem Torwartnachfolger für Ertan Uzun. Jetzt wurde der Vierte der BVZ Burgenlandliga fündig: Der neue Mann im Oberwarter Gehäuse heißt Amir Turbic und kommt vom niederösterreichischen Landesligisten Schwadorf.

Turbic spielte bereits 2009 ein halbes Jahr mit St. Margarethen in der BVZ Burgenlandliga, schaffte den Klassenerhalt aber nicht. Der 26-Jährige, der auch im Nachwuchs der Wiener Austria ausgebildet wurde, stand unter anderem bei Ostbahn XI und Kottingbrunn unter Vertrag.

Von der körperlichen Erscheinung ist der aus Bosnien-Herzegowina stammende Turbic das völlige Gegenteil seines Vorgängers. Während Uzun mit einer Körpergröße von 1,75 Meter zu den Zwergen unter den Torleuten gehört, bringt es Turbic auf stattliche 1,94 Meter.

Eberau gab Michael  Walter den Vorzug

Der Wechsel des Ex-Oberwarter Goalies Jürgen Kirnbauer zum SV Eberau hat sich hingegen in der Endphase zerschlagen. Pressesprecher Alfred Ranftl erklärt: „Nachdem mit Jürgen Kirnbauer einer der besten Torleute des Burgenlandes frei war und er in der Nähe wohnt, war das eine Überlegung wert. Schlussendlich fiel die Entscheidung aber zugunsten unserer zwei eigenen Torleute, Michael Walter und Gergely Levay.“

x  |  NOEN