Erstellt am 16. Oktober 2012, 12:13

Punkte abgegeben. 1. Landesliga Damen / Die Jennersdorfer Volleyball-Damen kamen bei der 3:1-Niederlage über einen Satzgewinn nicht hinaus.

Von Daniel Fenz

VOLLEYBALL / UNION LEIBNITZ - USV JENNERSDORF 3:1. Dabei entschieden die Jennersdorferinnen den ersten Satz noch für sich. Die Girls starteten mit einem starken Service durch Kathrin Kahr, wodurch die Gegner von Anfang an unter Druck gesetzt wurden.

„Wir entschieden in dieser Phase viele lange Spielwechsel für uns und gewannen so den Satz“, berichtete Sandra Paukowits. Im zweiten Satz kamen die Leibnitzerinnen besser ins Spiel und gingen mit 8:0 in Führung. Durch starke Blockleistungen der Gegner machten die Jennersdorferinnen keine Punkte. Die Steirer spielten konsequent und machten keine Eigenfehler.

Damen hoffen auf  große Unterstützung

Ein ähnliches Bild zeigte sich in den Sätzen drei und vier. Obwohl die Jennersdorfer durch starke Abwehrleistungen von Ronja Schöner und Anna Werkovitsch viele lange Bälle verteidigten, gingen die langen Ballwechsel an die Leibnitzerinnen. Die Heimischen gewannen auch das zweite Spiel. Jennersdorf bestreitet nun seine ersten Heimpartien am Sonntag (14 und 16 Uhr) in Jennersdorf.

„Wir empfangen den VSC Graz und Hausmannstätten. Unsere Mannschaft hofft, mit Unterstützung des Publikums die ersten Punkte in der heurigen Saison machen zu können“, ist Sandra Paukowits zuversichtlich.

Tabelle siehe Seite 64