Erstellt am 15. August 2012, 00:00

Punkte äußerst wichtig. 1. KLASSE SÜD / Oberwart 1b und auch Mischendorf sind nach zwei beziehungsweise drei Spielen unter Zugzwang.

VON DANIEL FENZ

Oberwarts Trainer Walter Pongracz ist trotz der bisherigen Niederlagen mit der Leistung seiner Mannen zufrieden.

Im Spiel gegen Rotenturm gab es einen Tormannwechsel, der keine Stabilität der Defensive brachte. „Die Umstellung mit Andi Graf als Tormann hat nichts dazu beigetragen, dass wir sicherer stehen. Doch er wird auch wieder gegen St. Michael im Tor stehen“, verrät Walter Pongracz. Denn für ihn lag die Ursache an der Niederlage nicht am Tormann, sondern am schnellen Tempo der Rotenturmer.

Gegen St. Michael erhofft sich der Coach, dass es doch eine kleine Steigerung gibt. Der etwas kecke Kommentar des Trainers: „Wir haben in St. Michael noch kein Tor bekommen. Daher sollte ein Punkt möglich sein.“ (Anmerkung: Oberwart 1b trifft das erste Mal auf St. Michael). St. Michaels Trainer Rudi Kopitar kontert: „Wir spielen zu Hause und wollen gewinnen. Wir werden es Oberwart sicher nicht einfach machen.“

Die rote Laterne abgeben möchte am Wochenende Mischendorf. Die Brunner-Elf spielt in Olbendorf. „Der Start ist misslungen, nun müssen wir einmal anschreiben. Alle fragen sich derzeit, ob Jürgen Zarka wiederkommt. Ich kann es aber noch nicht sagen“, so Trainer Andreas Brunner.