Erstellt am 11. Mai 2011, 00:00

Rabenschwarzer Tag. 2. KLASSE B SÜD / Der St. Martiner Mittelfeldmotor Daniel Pechmann zog sich einen schweren Unterschenkelbruch zu.

Schwer verletzt. Daniel Pechmann, der erst im Winter nach St. Martin an der Raab wechselte, hat sich beim 3:1-Sieg seiner Mannschaft gegen Sulz bei einem Pressball einen schweren Unterschenkelbruch zugezogen und musste mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden.C. GANSTER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON CARINA GANSTER

Fußball kann nicht nur spannend und interessant sein, sondern auch gefährlich. Gerade das zeigte sich dieses Wochenende wieder einmal in der 2. Klasse B Süd. Zwei Spieler zogen sich schwere Verletzungen zu. Beim Spiel St. Martin gegen Sulz erwischte es Mittelfeldspieler Daniel Pechmann und in Burgauberg musste Balazs Horvath aufgrund einer Verletzung vorzeitig ausgetauscht werden.

Kurz, nachdem Luka Murk die St. Martiner mit 2:0 in Führung geschossen hatte, passierte der folgenschwere Unfall. Bei einem Pressball verletzte sich Daniel Pechmann schwer und blieb mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen. „Es wurde mucksmäuschenstill am Sportplatz. Wir haben sofort gemerkt, dass es eine schlimme Verletzung sein muss“, schilderte Sulz‘ Sektionsleiter Arnold Jandrisevits die Situation. Es ging alles ganz schnell, sofort stürmten Betreuer das Feld, um dem Verletzten Erste Hilfe zu leisten.

„Der Anblick ist nicht schön, wenn man einen Kollegen so leiden sehen muss. Wir wünschen ihm alles Gute und baldige Genesung “, fügte Jandrisevits hinzu. Das Spiel wurde rund eine halbe Stunde unterbrochen, vorrangig war die medizinische Versorgung von Daniel Pechmann am Spielfeld. „Die Rettung hat ihn dann abtransportiert und ins Krankenhaus gebracht“, erklärte St. Martin an der Raab-Sektionsleiter Thomas Wagner. Noch am selben Tag wurde Pechmann erfolgreich am Unterschenkel operiert.

In Burgauberg konnte Balazs Horvath zwar noch selbst das Spielfeld verlassen, die Verletzung stellte sich jedoch schwerer als zuerst vermutet heraus. Bereits zum zweiten Mal innerhalb der letzten fünf Monate zog sich der ungarische Legionär einen Bruch des Mittelfußknochens zu und fällt für die restliche Saison aus.