Erstellt am 22. August 2012, 00:00

Rössler eroberte Gold. REITSPORT / Der Poppendorfer Gerald Rössler setzte sich bei der österreichischen Meisterschaft in Pieber durch.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Im heurigen Jahr eilt die Familie Rössler aus Poppendorf von Erfolg zu Erfolg. Bei den österreichischen Meisterschaften für Einspänner gelang Marisa Rössler die Silbermedaille, bei der Bundesmannschaftsmeisterschaft im Fahren standen Marisa und Gerald Rössler im Team – dort eroberten sie ebenfalls Silber. Die Draufgabe folgte für Gerald Rössler, der sich einen der schönsten Erfolge in seiner Karriere sichern konnte. Rössler startete bei der österreichischen Meisterschaft für Zweispänner in Pieber (Steiermark) mit den Pferden „Bolino D“ und „Basco M“.

Konkurrenz gefährdete  den Poppendorfer nicht

Der Poppendorfer beendete den Dressurbewerb auf dem vierten Platz. Im Marathon war er mit seinen Pferden eine Klasse für sich – er gewann den Bewerb mit großem Vorsprung und schob sich nach zwei Bewerben auf den ersten Platz vor. Das abschließende Hindernisfahren beendete Gerald Rössler mit 12,06 Punkten auf dem vierten Platz. Da aber auch die Konkurrenz auf dem schwierigen Parcours nicht fehlerfrei blieb, verteidigte Gerald Rössler den ersten Platz mit fast fünf Punkten Vorsprung souverän. Die weiteren Medaillen gingen an Fritz Stenitzer und Hubert Scherz.

Im offenen Bewerb des internationalen Fahrturniers belegte Gerald Rössler hinter Miha Tavcar den zweiten Platz.