Erstellt am 21. September 2011, 00:00

Rosenkranz wieder da. 1. KLASSE B SÜD / Nach dem Rücktritt beobachtete Günter Rosenkranz die Löwen im Derby und kehrt nun zurück.

 |  NOEN
VON DANIEL FENZ

„Ich war weg, jetzt bin ich wieder da“, sagte Löwen-Trainer Günter Rosenkranz. Er hatte in der Vorwoche noch bestätigt, dass er nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehen würde (die BVZ berichtete).

Doch noch am Mittwochabend stand die gesamte Mannschaft vor seiner Haustüre und bekniete ihn zwei Stunden lang – er solle sich das Derby zwischen Ollersdorf und Litzelsdorf ansehen und dann beurteilen, ob er nochmals zurück komme. Auch Obmann Martin Gerbafczits sprach sich für Rosenkranz aus. Der Kemeter, seit viereinhalb Jahren in Diensten des SV Litzelsdorf, kam dem Wunsch der Mannschaft nach und sah sich die Partie in Ollersdorf an.

Rosenkranz: „Es wird  sicher nicht einfach“

 

Trotz der 1:2-Niederlage wird Rosenkranz nach Schlusspfiff wieder Trainer. Er berichtete dies der Mannschaft und Obmann Gerbafczits. „Es wird sicher nicht leicht für mich. Doch vielleicht bin ich auch ein zu guter Mensch. Vor der schwierigen Aufgabe, was es sicher ist, fürchte ich mich nicht“, sagt Rosenkranz.

Dass sich etwas ändern muss, ist ihm jedoch klar. Rosenkranz vereinbarte mit dem Verein, dass er bis zur Winterpause Zeit bekommt. Nach der Herbstsaison wird der Löwen-Trainer weitersehen, ob er bis zum Ende der Saison bleibt. Rosenkranz abschließend: „Ich möchte wie in den letzten Jahren nur das Beste für den Verein.“