Erstellt am 02. September 2015, 10:40

von Patrick Bauer

Rudersdorf: „Auswärts bleiben wir ein Lüfterl“. Beim USV Rudersdorf herrschte nach der 1:6-Pleite in Kohfidisch große Krisenstimmung. Wie geht es jetzt weiter?

Aufbauarbeit. Auf Rudersdorfs Trainer Hannes Sauhammel wartet nach dem 1:6-Debakel in Kohfidisch eine intensive Woche mit vielen Einzelgesprächen und der Vermittlung positiver Erlebnisse. Foto: Bauer  |  NOEN, Patrick Bauer

Dieses Ergebnis mussten die Verantwortlichen erst einmal sacken lassen. Chancenlos präsentierten sich die Kicker aus Rudersdorf beim 1:6 auf gegnerischer Wiese.

Pumm wundert sich über Heim-Auswärts-Diskrepanz

Noch einen Tag später fand der Sportliche Leiter Klaus Pumm keine wirkliche Erklärung für den „peinlichen“ Auftritt. „Nach dem 1:1 durch Kevin Pfeifer keimte noch kurz Hoffnung auf, aber wir bleiben auswärts leider ein Lüfterl“, so Pumm.

Eine intensive Analyse soll dieser Tage in der Trainingsarbeit folgen, denn so geht es nicht weiter. Zu groß sind die Erwartungen, zu gut der Kader, um sich bei einem Konkurrenten, der sich eigentlich auf Augenhöhe bewegen sollte, so abfertigen zu lassen.

„Zu Hause präsentieren wir uns doch anders und jetzt müssen wir uns fragen, warum wir diese Diskrepanz nicht in den Griff bekommen“, sagte Pumm.

„Natürlich wird dann immer alles hinterfragt“

Auf das Fehlen von Mittelfeldmotor Stefan Deutsch, der mit hohem Fieber das Bett hütete, wollte man die Niederlage nicht schieben. Das wäre laut Pumm nur eine „billige Ausrede“. Das darf nicht als Entschuldigung gelten.“

Auch der Trainer steht nach solchen Ergebnissen immer in der Kritik. Noch soll Hannes Sauhammel aber das Vertrauen der Vereinsführung genießen. „Natürlich wird dann immer alles hinterfragt, aber derzeit noch nicht vom Vorstand.“

Klar ist aber auch, das positive Erfolgserlebnisse folgen müssen. Am besten schon in Oberdorf. Die Marschrichtung für den Auswärtsauftritt legte der Rudersdorfer-Verantwortliche gleich fest: „Wir liegen am Boden, aber stehen mit Sicherheit wieder auf. Das kann ich garantieren.“