Erstellt am 25. Mai 2011, 00:00

Siegreich im Stechen. GOLF / Der Neudauberger Robin Goger zog am Wochenende bei der Austrian Juniors Golf Tour an Matthias Schwab vorbei.

Bezwang den „Routinier“. Golf-Nachwuchs Robin Goger.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

Dass sich der 16-jährige Matthias Schwab einem noch jüngeren Landsmann geschlagen geben muss, kommt nur selten vor. Doch dem Neudauberger Robin Goger gelang dieses Kunststück beim zweiten Event der Austrian Juniors Golf-Tour am Wochenende – und das ausgerechnet in Franz Wittmanns Golfjuwel, dem GC Adamstal.

Dort startete Schwab vor knapp neun Monaten mit dem Sieg bei der internationalen österreichischen Amateurmeisterschaft seinen Höhenflug. Bei regnerischem und kühlem Wetter setzte sich am zweiten Spieltag das hochklassige Duell fort. Schwab musste in Runde zwei drei Birdies auf den ersten sechs Löchern aus dem Golfbag zaubern, um mit Kontrahent Goger gleichzuziehen.

Die endgültige Entscheidung fiel in der hereinbrechenden Dunkelheit am zweiten Extraloch, als Matthias Schwab mit dem Dreiputt auf Loch 18 den Weg für Goger zum Sieg freimachte. „Ein ungemein spannendes Match auf einem Platz in hervorragendem Zustand. Trotz Regen und Kälte wurde sogar noch besser gescort“, war Sportwart Niki Zitny begeistert.