Erstellt am 08. Mai 2013, 00:00

Silber für Pratscher. Die letzten Meter entschieden / Dieter Pratscher wurde in Villach bei den Österreichischen Meisterschaften erst kurz vor dem Ziel eingeholt.

Laufsport. Der Oberwarter Dieter Pratscher (2.v.l., im Bild mit seinen Konkurrenten Markus Sotaric, Thomas Rossmann und Christian Haas) landete hinter Thomas Rossmann in Villach auf dem zweiten Platz. zVg/Johannes Brunner  |  NOEN, zVg/Johannes Brunner
Von Daniel Fenz

LAUFSPORT / Oberwarts Dieter Pratscher nahm am Staatsfeiertag die Österreichischen Meisterschaften über 10.000 Meter in Villach in Angriff. Inmitten der zahlreich vertretenen österreichischen Top-Athleten schlug er sich tapfer.

Mit der Zeit von 31:34,82 Minuten kam der gebürtige Goberlinger in Kärnten hinter seinem Vereinskollegen Thomas Rossmann (Kolland-Topsport-Asics) nach 25 Stadionrunden als Zweiter ins Ziel. Pratscher bewies mit diesem Ergebnis einmal mehr seine Klasse auf der Langstrecke. Gold verpasste er denkbar knapp, die Entscheidung fiel erst auf den letzten Metern – zugunsten von Thomas Rossmann. Platz drei ging mit der Zeit von 31:40,58 an Christian Haas. Dieter Pratscher zu seiner Leistung: „Kurz nach dem Zieleinlauf war ich natürlich über den verpassten Titel enttäuscht. Aber jetzt, nachdem einige Stunden vergingen, weiß ich, dass es eine wirklich herausragende Leistung war.“

Pratscher sorgte für das Tempo in der Gruppe 

Pratscher versuchte das gesamte Rennen über, aktiv an der Spitze des Feldes Druck auszuüben. „Am Ende ist meine Rechnung zwar nicht ganz aufgegangen, aber der nicht wagt, der nicht gewinnt. So ist das eben im Sport“, meinte Pratscher. Burgenlands Langstrecken-Ass war derjenige, der von Beginn an in der Führungsgruppe für das Tempo sorgte. Er wurde erst kurz vor dem Ziel von Rossmann eingeholt und musste sich in einem Sprintduell mit hauchdünnem Abstand geschlagen geben. Während es für den Steirer Rossmann mit der Zeit von 31:30,82 Minuten der erste österreichische Meistertitel war, erreichte Dieter Pratscher zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres Silber.

Der Oberwarter hat in den nächsten Wochen zahlreiche Wettkämpfe eingeplant, unter anderem in Großpetersdorf. Pratscher freut sich auch schon auf den im Oktober stattfindenden Graz-Marathon. „Ein Fixpunkt für mich in meinem Laufkalender. Dort möchte ich mir endlich den lang ersehnten Titel holen“, so der südburgenländische Elite-Sportler.