Erstellt am 05. November 2013, 11:08

Souveräner Meister. U17 Stmk Ost / Die Spielgemeinschaft aus Neuberg beendete die Meisterschaft beim Nachbarn in der Steiermark auf Platz eins.

Von Daniel Fenz

NEUBERG - SCHÖCKLLAND/GUTENBERG 7:0. Im letzten und alles entscheidenden Spiel traf der Tabellenführer aus Neuberg auf die Gäste aus der Steiermark. Die Überlegenheit der Hausherren war von Beginn an zu erkennen.

Nachdem die Neuberger durch Tore von Kevin Hasler und Michael Strobl führten, wurde nicht mehr flüssig und schnell kombiniert, doch das 3:0 von Josef Mad sorgte vor der Halbzeit für klare Verhältnisse.

Eine deutliche Ansprache in der Pause führte dazu, dass danach, trotz zahlreicher Auswechslungen, schöner Fußball geboten wurde. Durch weitere Tore von Michel Tripaum (2), Mad und Strobl setzte es einen deutlichen 7:0-Erfolg – der Lohn war der Meistertitel in der Steiermark.

Konrad: „Nachwuchs faire Chance geben“ 

Für die Spieler und Betreuer aus Neuberg war diese Teilnahme an der steirischen U17-Meisterschaft eine optimale Ergänzung zu den Spielen in den burgenländischen Klassen. Viele Spieler wurden bereits öfters bei ihren Kampfmannschaften eingesetzt, zusätzlich kamen sie bei den U17-Partien zu sehr wichtigen Einsatzminuten.

Es wurde 20 Spielern die Möglichkeit geboten, bei der Meisterschaft dabei zu sein. Jetzt gilt es, die Jugendlichen weiter zu entwickeln, mehr zu fordern und noch mehr in die jeweiligen Kampfmannschaften zu integrieren.

Edmund Konrad: „Nicht nur der SV Neuberg als Trägerverein sollte von diesen bereits gut ausgebildeten Nachwuchsspielern profitieren, sondern auch viele Vereine aus der Umgebung, die in dieser Spielgemeinschaft mitgewirkt haben. Nun liegt es vor allen an den Betreuern und Funktionären, den Spielern auch faire Chancen zu geben und dadurch die Entwicklung zu fördern.“