Erstellt am 06. Juli 2011, 00:00

Spiel auf hohem Niveau. INLINE-SKATERHOCKEY / Die Tigers aus Stegersbach setzten sich zu Hause gegen den regierenden Staatsmeister durch.

Erlöste die Tigers. Rupert Strohmeier (vorne) sorgte für den 11:10-Sieg seiner Mannschaft. ZVG/TIGERS STEGERSBACH  |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

BUNDESLIGA; TIGERS - ADMIRAL RED DRAGONS 11:10. Die Stegersbacher Herren besiegten in einem packenden Spiel die Dragons aus Altenberg. Sie streiften gegen die Großen die vollen Punkte ein. Die Stegersbacher starteten mit extrem hohem Tempo und tollem Kampfgeist, somit setzten sie die Dragons bereits in den ersten Minuten mächtig unter Druck. Altenbergs Tormann vereitelte unzählige Torchancen der Tigers. Doch bis zur 13. Minute musste er dreimal den Ball ins Tor lassen. Die Verteidigung der Tigers stand hingegen bombensicher. Die wenigen Chancen der Dragons hatten bei dem überragend spielenden Tormann Manuel Scherf keine Chance.

Am Beginn des zweiten Drittels setzten die Gäste alles auf eine Karte und starteten aggressiv in die Partie. Den Dragons gelangen zwei Treffer, ein Doppelpack innerhalb von 30 Sekunden war die richtige Antwort auf den Sturmlauf der Gäste.

Den Fans wurde Skaterhockey auf höchstem Niveau geboten. Das letzte Drittel hatte es in sich. Die beiden Teams schenkten sich nichts, die letzten fünf Minuten hätten den Tigers zum Verhängnis werden können. Nach zwei Strafen glichen die Gäste zum 10:10 aus, ehe Rupert Strohmeister zum erlösenden Sieg einnetzte.